Posts

Es werden Posts vom 2015 angezeigt.

Jahresrückblick!

Bild
Jetzt ist das Jahr  2015 bald vorbei und ich schaffe es trotzdem, mich nochmal kurz zu melden. Wenn ich für mich so zurückschaue, hatte ich ein wirklich wunderbares Jahr. Ich durfte so viel erleben und so viele tolle Menschen kennenlernen. Aber für viele Menschen war das Jahr auch ein Jahr voller Schrecken und Terror: Frankreich wurde im Jahr 2015 zur Zielscheibe einer beispiellosen islamistischen Terrorwelle und auch die Flüchtlingskrise beschäftigte mich in diesem Jahr sehr. Ich denke dabei besonders an die vielen, vielen Menschen, die vor Terror und Schrecken in ihren Heimatländern geflohen sind. Mögen sie in Deutschland gut und warmherzig aufgenommen werden.
Vorsätze? Ähhhm, vielleicht mehr bloggen oder das ein oder andere Festival besuchen. Es gibt echt unglaublich viele Dinge, die ich machen möchte. Und deshalb muss ich Prioritäten setzen. Jaja. Priorität Nr. 1 bin ich. Klingt egoistisch, ist es aber nicht. Ich möchte einfach mehr Zeit für mich selbst haben und das tun, was…

Bibeltext der Woche (Woche 53/2015)

Bild
Das Weltgericht34Dann wird der König zu denen an seiner rechten Seite sagen: 'Kommt her! Euch hat mein Vater gesegnet. Nehmt die neue Welt Gottes in Besitz, die er seit Erschaffung der Welt für euch als Erbe bereithält! 35Denn als ich hungrig war, habt ihr mir zu essen gegeben. Als ich Durst hatte, bekam ich von euch etwas zu trinken. Ich war ein Fremder bei euch, und ihr habt mich aufgenommen. (Jes 58,7) 36Ich war nackt, ihr habt mir Kleidung gegeben. Ich war krank, und ihr habt mich besucht. Ich war im Gefängnis, und ihr seid zu mir gekommen.' 37Dann werden sie, die nach Gottes Willen gelebt haben, fragen: 'Herr, wann bist du denn hungrig gewesen und wir haben dir zu essen gegeben? Oder durstig und wir gaben dir zu trinken? 38Wann haben wir dir Gastfreundschaft gewährt, und wann bist du nackt gewesen und wir haben dir Kleider gebracht? 39Wann warst du denn krank oder im Gefängnis und wir haben dich besucht?' 40Der König wird ihnen dann antworten:'Das …

Auf WhatsApp über den Glauben reden

Bild
Als ich kürzlich in der neuen Teensmag davon las, dass es eine Teensmag WhatsApp Gruppe gibt, wollte ich als langjähriger Teensmagleser da natürlich auch sofort dabei sein. Also habe ich mich von der Admin der Gruppe, Alina, hinzufügen lassen und möchte euch berichten was dort so abgeht.
Entstanden ist die Idee zu einer WhatsApp-Gruppe aus Lust auf neue Leute und tolle Gespräche mit anderen jungen Christen und Christinnen. Im Prinzip so ähnlich wie eine Brieffreundschaft, nur mit viel mehr Leuten, meint Bekki. "Die Gruppe ist auch ein Zufluchtsort",sagt Marie. Die Idee hat sich dann irgendwie sehr schnell herumgeredet. Trotz anfänglicher Zweifel waren schnell über 50 Teens dabei. Alina war begeistert, dass die Gruppe so viele Jugendliche ansprach. Mitlerweile sei sogar eine Gebetsgruppe und eine Stille-Zeit-Gruppe entstanden.
Getalkt wird eigentlich über alles. Homosexualität, Probleme mit Freunden, Hobbies, Mathematik, die neue TEENSMAG, Flüchtlinge usw. Meistens würde irg…

Bibeltext der Woche (Woche 52/2015)

Bild
26Elisabeth war im sechsten Monat schwanger, als Gott den Engel Gabriel zu einer jungen Frau nach Nazareth schickte, einer Stadt in Galiläa. 27Die junge Frau hieß Maria und war mit Josef, einem Nachkommen König Davids, verlobt. (Lk 3,23) 28Der Engel kam zu ihr und sagte: "Sei gegrüßt, Maria! Gott ist mit dir! Er hat dich unter allen Frauen auserwählt." 29Maria fragte sich erschrocken, was diese seltsamen Worte bedeuten könnten. (Lk 1,12; Lk 2,9) 30"Hab keine Angst, Maria", redete der Engel weiter. "Gott hat dich zu etwas Besonderem auserwählt. 31Du wirst schwanger werden und einen Sohn zur Welt bringen. Jesus soll er heißen. (Lk 2,21) 32Er wird mächtig sein, und man wird ihn Gottes Sohn nennen. Gott, der Herr, wird ihm die Königsherrschaft Davids übergeben, (Mt 20,30; Mk 15,39) 33und er wird die Nachkommen Jakobs für immer regieren. Seine Herrschaft wird niemals enden."

Lukas 1,26-33

Stellt euch das mal vor! Ihr seit allein zu Hause und auf einmal steht in …

Bibeltext der Woche (Woche 51/2015)

Bild
13Seid wachsam, steht fest im Glauben, seid
mutig und stark!14Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe.    1.Korinther 16,13-14

Na wenn das mal keine Ansage ist! Paulus gibt den Christen in Korinth mit seinem ersten Brief an sie eine Art Wegweißer für ein gutes Leben mit Gott. Ein wichtiger Punkt ist wie immer die Liebe zu seinen Mitmenschen (Vers 14). Aber Paulus fordert auch dazu auf wachsam zu sein und fest an Gott zu glauben, ohne sich von Zweiflern umstimmen zu lassen. Man soll seinen Glauben bekennen, auch wenn einen die Anderen dann vielleicht auslachen. Denn Gott macht dich stark und mutig. Wenn du das weißt, dann gehst mit ihm an deiner Seite durchs Leben.

Bibeltext der Woche (Woche 50/2015)

Bild
Hi, heute gibt's mal nur einen Vers, doch der sagt eigentlich schon alles aus!

Denn für Gott ist nichts unmöglich.
Lukas 1,37

Be blessed
Manuel

Bibeltext der Woche (Woche 49/2015)

Bild
Jesus folgen heißt: ihm das Kreuz nachtragen 24Dann sagte Jesus zu seinen Jüngern: »Wer mir folgen will, muss sich und seine Wünsche aufgeben, sein Kreuz auf sich nehmen und auf meinem Weg hinter mir hergehen.
25Denn wer sein Leben retten will, wird es verlieren. Aber wer sein Leben um meinetwegen verliert, wird es gewinnen.
26Was hat ein Mensch davon, wenn er die ganze Welt gewinnt, aber zuletzt sein Leben verliert?       Womit will er es dann zurückkaufen?
27Denn der Menschensohn wird in der Herrlichkeit seines Vaters mit seinen Engeln kommen. Dann wird er allen vergelten nach ihrem Tun.
28Ich versichere euch: Einige von euch, die jetzt hier stehen, werden noch zu ihren Lebzeiten sehen, wie der Menschensohn seine Herrschaft antritt.«

Bibeltext der Woche (Woche 48/2015)

Bild
Hi zusammen, heute gibt´s mal einen Text über wahre Freundschaft.
Damit ihr besser mitkommt eine kleine Info: Hiob hatte Lepra und lebte ausgestoßen von der Gesellschaft in der Wüste außerhalb vom Dorf.


Der Besuch der Freunde (Hiob 2,11-13)11Die drei Freunde Hiobs hörten von all dem Bösen, das über ihn gekommen war. Und sie kamen, jeder aus seiner Heimat: Elifas aus Teman, Bildad aus Schuach und Zofar aus Naama. Sie vereinbarten hinzugehen, um ihm ihre Teilnahme zu bezeigen und um ihn zu trösten. 12Als sie von fern aufblickten, erkannten sie ihn nicht; sie schrien auf und weinten. Jeder zerriss sein Gewand; sie streuten Asche über ihr Haupt gegen den Himmel.
13Sie saßen bei ihm auf der Erde sieben Tage und sieben Nächte; keiner sprach ein Wort zu ihm. Denn sie sahen, dass sein Schmerz sehr groß war.

Schon echt krass, oder? Mich hat es total umgehauen zu lesen wie innig die Freundschaft der dreien zu Hiob war. Manche fragen sich vielleicht, warum sie nichts geredet haben, ab…

#prayforparis

Bild
Sonst haben die gewonnen ...Die feigen Anschläge von Paris galten uns allen. Unseren Werten, unserer Freiheit. Wir dürfen Angst haben, aber nicht das Gift der Attentäter weiter tragen - sonst machen wir uns zu Handlangern des Terrors. Ein Kommentar von stern.de-Chefredakteur Philipp Jessen



Es ist 3.07 Uhr. Eben klingelte mein Telefon. Zum hundertsten Mal heute Nacht. Aber es war keiner unserer Reporter. Sondern meine Tochter. Sie war mitten in der Nacht aufgewacht. Das macht sie sonst nie. Wir konnten nur kurz sprechen. Auf die Frage: "Papa, was machst du denn jetzt noch bei der Arbeit?", habe ich sie angelogen. Das mache ich sonst nie. Doch die Grausamkeit dessen, was in Paris passiert ist, möchte ich ihr einfach nur ersparen. Meine Tochter ist vier Jahre alt.
Aber wir können uns den Blick auf die grausame Realität nicht ersparen. Wir müssen ihr in die Augen schauen. Denn dieser feige Anschlag galt uns allen. Unserer Welt, unseren Werten, unserer Freiheit.
Ein …

Bibeltext der Woche (Woche 47/2015)

Bild
Hallo, sorry dass ihr jetzt schon seit zwei Wochen nichts mehr von mir gehört habt, aber ich hatte einfach viel Stress in der Schule. Ich denke das könnt ihr ganz gut verstehen.

Und der Herr hat zu mir gesagt: Lass dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. Darum will ich mich am allerliebsten rühmen meiner Schwachheit, damit die Kraft Christi bei mir wohne.

Bibeltext der Woche (Woche 45/2015)

Bild
Die Gewissheit der Glaubenden (Römer 8,31-39)31Was ergibt sich nun, wenn wir das alles bedenken? Ist Gott für uns, wer ist dann gegen uns?
32Er hat seinen eigenen Sohn nicht verschont, sondern ihn für uns alle hingegeben - wie sollte er uns mit ihm nicht alles schenken?
33Wer kann die Auserwählten Gottes anklagen? Gott ist es, der gerecht macht.
34Wer kann sie verurteilen? Christus Jesus, der gestorben ist, mehr noch: der auferweckt worden ist, sitzt zur Rechten Gottes und tritt für uns ein.
35Was kann uns scheiden von der Liebe Christi? Bedrängnis oder Not oder Verfolgung, Hunger oder Kälte, Gefahr oder Schwert?
36In der Schrift steht: Um deinetwillen sind wir den ganzen Tag dem Tod ausgesetzt; wir werden behandelt wie Schafe, die man zum Schlachten bestimmt hat.
37Doch all das überwinden wir durch den, der uns geliebt hat.
38Denn ich bin gewiss: Weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Gewalten
39der Höhe oder Tiefe noc…

Kreative Adventskalender

Bild
Hey du!

Es ist trüb draußen, die Bäume lassen ihre Blätter fallen und es wird zunehmend kalt. Der Winter kommt, und mit ihm auch der Advent. Doch jedes Jahr den gleichen Schoko-Adventskalender verschenken?
Ich zeige euch heute vier kreative Ideen für alternative Adventskalender - denn schon für wenig Geld kannst du Anderen eine riesen Freude in der Adventszeit machen (oder auch dir selbst!). Dazu musst du übrigens kein besonderer Kreatvkopf sein, sondern mit diesen Bastelideen kann selbst der größte Bastelmuffel etwas anfangen. Ich wünsche euch viel Spaß und eine schöne Adventszeit.

Euer Manuel


1. Der GeschichtenerzählerDu brauchst: Eine spannende Kurzgeschichte die du auf 24 Tage aufteilst, Schnur, Klammern
So wird´s gemacht: Die Abschnitte auf schönes Papier schreiben, in nummerierte und weihnachtlich gestaltete Briefumschläge stecken und diese mit (Wäsche-)klammern an einer Schnur/Kordel aufhängen.

2. Der QR-Code Kalender Du brauchst: 24 Wehnachtliche Videos, Bilder und Geschichten,…

Bibeltext der Woche (Woche 44/2015)

Bild
Von falscher und echter Sorge (Mt. 6, 25-34)25Darum sage ich euch: Sorgt euch nicht um euer Leben, was ihr essen werdet, noch um euren Leib, was ihr anziehen werdet. Ist nicht das Leben mehr als die Nahrung und der Leib mehr als die        Kleidung?
26Schaut auf die Vögel des Himmels: Sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in Scheunen - euer himmlischer Vater ernährt sie. Seid ihr nicht mehr wert als sie?
27 Wer von euch vermag durch Sorgen seiner Lebenszeit auch nur eine Elle hinzuzufügen?
28 Und was sorgt ihr euch um die Kleidung? Lernt von den Lilien auf dem Feld, wie sie wachsen: Sie arbeiten nicht und spinnen nicht,
29ich sage euch aber: Selbst Salomo in all seiner Pracht war nicht gekleidet wie eine von ihnen.
30Wenn Gott aber das Gras des Feldes, das heute steht und morgen in den Ofen geworfen wird, so kleidet, wie viel mehr dann euch, ihr Kleingläubigen!
31Sorgt euch also nicht und sagt nicht: Was werden wir essen? Oder: Was werden wir trinken? Ode…

Willkommen

Bild
Hey, schön, dass du vorbeischaust. on4u ist mein neuer Blog für alle Teens für die Gott schon der größte im Leben ist und für alle die ihn kennenlernen wollen. Außedem werde ich über die neuesten Trends und Lifestyles berichten, denn Glaube ist nicht nur was für Alte und Kranke, sondern der Glaube ist lebendig und total aktuell. Ich freue mich auf einen coolen Blog mit dir als Leser.

Be blessed
Manuel