Posts

Es werden Posts vom März, 2016 angezeigt.

Bibeltext der Woche (Woche 13/2016)

Bild
Jesus ist auferstanden1Als der Sabbat vorüber war1, kauften Maria aus Magdala und Maria, die Mutter des Jakobus, zusammen mit Salome wohlriechende Öle, um den Leichnam Jesu zu salben. 2Sehr früh am nächsten Morgen machten sie sich auf den Weg zum Grab. Es war der erste Tag der neuen Woche2, und die Sonne ging gerade auf, als sie dort ankamen. 3Unterwegs hatten sie zueinander gesagt: »Wer wird uns den Stein vom Eingang des Grabes wegwälzen?« 4Doch als sie jetzt davor standen, sahen sie, dass der Stein – ein großer, schwerer Stein – bereits weggerollt war. 5Sie betraten die Grabkammer und sahen dort auf der rechten Seite einen jungen Mann in einem weißen Gewand sitzen. Die Frauen erschraken; 6er aber sagte zu ihnen: »Ihr braucht nicht zu erschrecken! Ihr sucht Jesus von Nazaret, den Gekreuzigten. Er ist auferstanden, er ist nicht hier. Seht, da ist die Stelle, wo man ihn hingelegt hatte. 7Geht nun zu seinen Jüngern und sagt zu ihnen, auch zu Petrus: ›Er geht euch nach Galiläa …

Filmcheck #3

Bild
Gott ist nicht tot
Beschreibung:
Student Josh Wheaton schreibt sich in seinem ersten College-Jahr in dem Philosophie-Kurs von Professor Radisson ein. Dieser fordert seine Studenten gleich in der ersten Stunde dazu auf, die Worte 'Gott ist tot' auf ein Blatt Papier zu schreiben. Tun sie es nicht, fallen sie durch. Als gläubiger Christ befindet sich Josh in einem Dilemma: Soll er seinen Glauben verleugnen, nur um den Kurs zu bestehen? Oder stattdessen die Konfrontation mit dem Professor suchen, was verheerende Folgen für seine Zukunft haben könnte?
Josh beschließt, für seinen Glauben einzustehen. Daraufhin fordert Professor Radisson ihn heraus: Im Laufe des Semesters soll er in einer direkten Debatte mit ihm stichhaltige und fundierte Belege für die Existenz Gottes liefern. Josh stellt sich der Herausforderung. Doch wie lässt sich die Existenz Gottes belegen?
Ein grandioser Film über die Grundlagen des christlichen Glaubens!

-----------------------------------------…

Bibeltext der Woche (Woche 12/2016)

Bild
Jesus wird verhöhnt und misshandelt16Die Soldaten brachten Jesus in den Hof des Statthalterpalastes und riefen die ganze Truppe zusammen. 17Sie zogen ihm einen purpurroten Mantel an, flochten eine Krone aus Dornenzweigen und drückten sie ihm auf den Kopf. 18Dann grüßten sie ihn voller Hohn: "Es lebe der König der Juden!" 19Mit einem Stock schlugen sie Jesus auf den Kopf, spuckten ihn an und knieten vor ihm nieder, um ihn wie einen König zu ehren. (Jes 50,6) 20Nachdem sie ihn so verspottet hatten, zogen sie ihm den roten Mantel wieder aus und gaben ihm seine eigenen Kleider zurück. Dann führten sie Jesus ab zur Kreuzigung.  21Unterwegs begegnete ihnen Simon aus Kyrene, der Vater von Alexander und Rufus. Simon kam gerade von seinem Feld zurück. Die Soldaten zwangen ihn, das Kreuz zu tragen, an das Jesus gehängt werden sollte. (Röm 16,13) 22Sie brachten Jesus nach Golgatha; das bedeutet "Schädelstätte". 23Dort wollten die Soldaten ihm Wein mit Myrrhe zur Betäubung…

Zeitmanagment

Bild
Hello, 
ständig sind wir im Stress, manchmal reicht es da nicht mal mehr für eine Stille Zeit zwischen drin. Deshalb gibt´s von mir heute ein paar Tipps, wie sich das ändern lässt.

Be blessed
Manuel 


Die meiste Energie und Zeit verpufft, weil klare Ziele(warum tue ich etwas und was will ich damit erreichen), Prioritäten (was davon ist wichtig/dringend und was kann noch warten) und die Übersicht darüber fehlen.

Dabei ist es wichtig, das ganze schriftlich festzuhalten.
Über Zeitpläne, die man im Kopf hat verliert man den Überblick ("Aus den Augen aus dem Sinn") und sie werden leichter umgeworfenPsychologischer Effekt einer Selbstmotivation zur Arbeit (Es ist ein gutes Gefühl Erledigtes abzuhaken) -> Man geht zielorientierter vor.Es geht dir nichts Unerledigtes verloren. 
Ziele: Um euch die schriftliche Darstellung auf Papier zu erleichtern, habe ich euch hier einfach mal ein paar Beispiele aufgeschrieben, wie sowas aussehen könnte:

"Die Salami-Taktik"
Ich weiß, das …

Bibeltext der Woche (Woche 11/2016)

Bild
8Der Herr hat mir geantwortet: Ich sage dir, was du tun sollst, und zeige dir den richtigen Weg. Ich lasse dich nicht aus den Augen.

Psalm 32,8

Hey du, 
ich habe am Montag in unserem Schülerbibelkreis eine echt coole Andacht gehört, die ich euch gern weitererzählen will:
An was denkt ihr, wenn ihr an einen Kompass denkt? Wofür ist ein Kompass da? Klar, die Antwort kennt jeder: Ein Kompass ist da um sich zu orientieren, um dir die richtige Richtung zu zeigen die du gehen sollst, damit du am Ende dein Ziel erreichst. So weit, so gut. Wenn wir das jetzt aber einmal auf den Glauben beziehen, wird die ganze Geschichte echt spannend. Der Kompass ist dann nähmlich die Bibel. In der Bibel sagt uns Gott, was wir brauchen um ein Follower zu werden, wie wir leben sollen, dass es ihm gefällt und gibt uns zudem eine ganze Sammlung von Lebensweisheiten und Lifehacks mit auf den Weg. Aber in welche Richtung zeigt nun der Kompass. In welche Richtung sollen wir gehen? Der Kompass zeigt ganz klar auf Jes…

Ein Liebesbrief an dich

Bild
Ein Liebesbrief von Gott an dich... Liebes Kind (1. Johannes 3,1)
Ich kenne dich genau, selbst wenn du mich vielleicht noch nicht kennst. (Psalm 139, 1)
Ich weiß, wann du aufstehst oder schlafen gehst. Ich weiß, was du denkst. (Psalm 139, 2)
Ich kenne all deine Wege. (Psalm 139, 3)
Selbst deine Haare habe ich gezählt. (Matthäus 10, 30)
Ich habe dich nach mir geschaffen. Als mein Abbild. (1. Mose 1, 27)
Deinen Körper im Schoße deiner Mutter habe ich allein gebildet. (Psalm 139, 13)
Ich wollte genau dich und habe dich bestimmt, noch bevor du geboren wurdest. (Jeremia 1, 4)
Du warst kein Unfall, kein Fehler. (Psalm 139, 15)
Dein ganzes Leben habe ich vorherbestimmt. (Psalm 139, 16)
Wann und wo du geboren werden solltest, wie du leben würdest... (Apostelgeschichte 17, 26)
Ich habe Pläne für dich, die ich so schön und hoffnungsvoll wie nur möglich gestaltet habe. (Jeremia 29, 11)
Vertraue mir, dann werde ich meine Pläne des Heils und der Hoffnung an dir verwirklichen. (Psalm 37, 5)
Ich bi…

Bibeltext der Woche (Woche 10/2016)

Bild
1Eines Tages geschah Folgendes: Gegen drei Uhr, zur Zeit des Nachmittagsgebets1, gingen Petrus und Johannes zum Tempel hinauf. 2´Um dieselbe Zeit` brachte man einen Mann, der von Geburt an gelähmt war, zu dem Tor des Tempels, das die »Schöne Pforte« genannt wurde2. Wie jeden Tag ließ der Gelähmte sich dort hinsetzen, um von den Tempelbesuchern eine Gabe zu erbitten. 3Als er nun Petrus und Johannes sah, die eben durch das Tor gehen wollten, bat er sie, ihm etwas zu geben. 4Die beiden blickten ihn aufmerksam an, und Petrus sagte: »Sieh uns an!« 5Der Mann sah erwartungsvoll zu ihnen auf; er hoffte, etwas von ihnen zu bekommen. 6Da sagte Petrus zu ihm: »Silber habe ich nicht, und Gold habe ich nicht; doch was ich habe, das gebe ich dir: Im Namen von Jesus Christus aus Nazaret – steh auf und geh umher!« 7Mit diesen Worten fasste er ihn bei der rechten Hand und half ihm, sich aufzurichten. Im selben Augenblick kam Kraft in die Füße des Gelähmten, und seine Gelenke wurden fest. 8Er …

The Four

Bild
Hi du,
ich denke, die misten von euch werden the Four (früher: Die vier Punkte) schon kennen, aber ich wollte einfach für all die die sie noch nicht kennen oder besser kennen lernen wollen mal etwas darüber schreiben. 

"In einer Zeit, in der sich die Menschen über Trends, Designs und glanzvolle Vorbilder definieren, sind wir herausgefordert, das Evangelium authentisch und zeitgemäß weiter zu geben.
Es ist Zeit aufzustehen, um mutig, simpel, und kreativ die Kernbotschaft der Bibel in unser Umfeld zu tragen. The Four steht für die weltbewegendste Botschaft aller Zeiten. Wer diese vier Symbole sieht und die Kernaussage hört erfärt Gottes Rettungsplan und ist befähigt es mit anderen zu teilen. Sei ein Teil und bring Leben in deine Nachbarschaft, deine Stadt, dein Land und in die ganze Welt!"
Werbefilm für The Four

The Four | Die vier Punkte #1 GOTT LIEBT MICH Das Erste, was du wissen solltest, ist: Gott liebt dich! Und zwar total. Er hat dich geschaffen so wie du bist. Seine L…

Digital Arts Contest 2016

Bild
Hey du,
wie der Eine oder Andere vielleicht schon bemerkt hat liebe ich Graphic Design und peppe mit meinen Designs ja auch regelmäßig meinen Blog auf. Und daher veranstalte ich dieses Frühjahr einen Design Contest für alle die zeigen wollen, was sie drauf haben oder sich einfach einmal an Graphic Design versuchen wollen. Alle eingeschickten Bilder werde ich am Ende auf dem Flickr-Account von on-4u veröffentlichen und die 10 besten Designs werden hier auf meinem Blog veröffentlicht und mit einem Zertifikat ausgezeichnet. Wenn du also Bock hast, habe ich unten noch ein paar wichtige Infos für dich und freue mich auf dein Design.

Viel Spaß und Erfolg
Dein Manuel

Der on4u Digital Arts Contst (DAC) 2016Motto:        Gott ist...
Zeitraum:   09. März - 07.Mai 2016
Wer:           Mitmachen dürft ihr, wenn ihr zwischen 13 und 20 Jahre alt seid
Wie:            Schickt eure Designs als Bilddateien an manuel.ehnis@t-online.de
                   Vergesst nicht folgende Daten der Mail hinzuzufügen:
  …

Bibeltext der Woche (Woche 9/2016)

Bild
10Uns aber hat Gott durch seinen Geist sein Geheimnis enthüllt. Denn der Geist Gottes weiß alles, er kennt auch Gottes tiefste Gedanken. (Kol 1,26) 11So wie jeder Mensch nur ganz allein weiß, was in ihm vorgeht, so weiß auch nur der Geist Gottes, was Gottes Gedanken sind. 12Wir haben nicht den Geist dieser Welt bekommen, sondern den Geist Gottes. Und deshalb können wir auch erkennen, was Gott für uns getan hat.

1. Korinther 2, 10-12

Hey,
in dem Text den ich heute für euch hab, gibt Gott uns eine echt mega coole Zusage. Denn wenn wir uns für ein Leben mit Jesus und Gott entscheiden, wenn wir diesen Schritt wagen, dann wird der heilige Geist uns erfüllen und wir werden erkennen, wie wunderbar Gott ist. Viele Fragen die wir zu Beginn hatten werden wir auf einmal beantworten können. Wir werden von Zeit zu Zeit  alte Eigenschaften ablegen und werden zu neuen Menschen. Menschen die mit Gott an der Seite durch ihr Leben gehen. Unser Glauben wird wachsen und unser Licht wird auch für andere …