Posts

Es werden Posts vom Mai, 2016 angezeigt.

#Geliebt (TDW 21/2016)

Bild
1Wenn ich in allen Sprachen der Welt, ja, mit Engelszungen reden kann, aber ich habe keine Liebe, so bin ich nur wie eine dröhnende Pauke oder ein lärmendes Tamburin. 2Wenn ich in Gottes Auftrag prophetisch reden kann, alle Geheimnisse Gottes weiß, seine Gedanken erkennen kann und einen Glauben habe, der Berge versetzt, aber ich habe keine Liebe, so bin ich nichts. 3Selbst wenn ich all meinen Besitz an die Armen verschenke und für meinen Glauben das Leben opfere, aber ich habe keine Liebe, dann nützt es mir gar nichts. 4Liebe ist geduldig und freundlich. Sie ist nicht verbissen, sie prahlt nicht und schaut nicht auf andere herab. 5Liebe verletzt nicht den Anstand und sucht nicht den eigenen Vorteil, sie lässt sich nicht reizen und ist nicht nachtragend. 6Sie freut sich nicht am Unrecht, sondern freut sich, wenn die Wahrheit siegt. 7Liebe ist immer bereit zu verzeihen, stets vertraut sie, sie verliert nie die Hoffnung und hält durch bis zum Ende. 8Die Liebe wird niemals vergehen…

Dein Sinn im Leben (WDLD)

Bild
Eine komplexe Geschichte…
Reden wir doch mal über was ganz einfaches. Was erfüllt dich? Was schenkt dir Frieden und wann fühlst du dich wohl? Kurzum, was ist dein Sinn im Leben?
Oops, da sind wir wohl schon in ein komplexes Thema abgerutscht, aber egal! Es gibt da verschiedene Dinge, die einen glücklich machen, aber nur wenige die inneren Frieden schenken. Das muss jung wie alt immer wieder erfahren und sich daran erinnern worum es wirklich geht. Nicht um das dicke Auto oder ums tolle große Haus, sondern um was viel tiefer liegendes. Liebe ist ein wesentlicher Teil der gebraucht wird um im Herzen Frieden zu finden, aber auch eine gute Portion anderen helfen, das Gefühl zuhause zu sein, Gelobt zu werden, Wertschätzung erfahren…
Jeder hat seinen eigenen Sinn im Leben zu finden, oder hat ihn vllt. schon gefunden. Mein Sinn besteht darin Menschen zu finden und zu helfen, die sonst keiner versteht und sie vor Mobbing, Depression und ähnlichem zu Bewahren, aber auch Freundsch…

#Unsere Mission (TDW 20/2016)

Bild
15 Danach sagte Jesus zu seinen Jüngern: »Geht in die ganze Welt und verkündet der ganzen Schöpfung das Evangelium!  16 Wer glaubt und sich taufen lässt, wird gerettet werden. Wer aber nicht glaubt, wird verurteilt werden.17 Folgende Zeichen werden die begleiten, die glauben: In meinem Namen werden sie Dämonen austreiben; sie werden in neuen Sprachen sprechen; 18 wenn sie Schlangen anfassen oder ein tödliches Gift trinken, wird ihnen das nicht schaden; Kranke, denen sie die Hände auflegen, werden gesund werden.«          

Markus 16, 15-18


Hey du, als ich am Mittwoch in Stuttgart war, stand mitten auf der Königsstraße, ein Mann, der mit lauter, fester Stimme gerufen hat: "Stellt euch vor, Blinde sehen, Lahme gehen, und tote werden zum Leben erweckt! So groß ist Gott! Und dieser Gott liebt dich von ganzem Herzen. Er liebt dich sogar noch viel mehr als deine Eltern dich jemals lieben könnten. Er freut sich so sehr über dich dass er nur jubeln kann und weint um jeden Tag ohne dich…

Age of Migration

Bild
Hey du,
Wir leben im "Age of Migration" dem Zeitalter der Migration. Man spricht von 220 Millionen Migranten, die weltweit außerhalb der Landesgrenzen ihres Heimatlandes unterwegs sind. Darunter finden sich hochbezahlte Angestellte internationaler Firmen, rechtlose Wanderarbeiter auf den Baustellen in den Golfstaaten, ausländische Studenten an den Universitäten und auch viele Flüchtlinge, die vor Krieg, Terror oder Naturkatastrophen fliehen und z.B. hier in Deutschland Schutz suchen.

Auch hier in Deutschland sind wir oft Fremde. Nach dem Mauerfall zog es viele Ostdeutsche in den Westen auf der Suche nach besser bezahlten Arbeitsplätzen. Nach dem Abitur endet für viele das bekannte Leben in ihrem Heimatort und sie werden zu Fremden in der Unistadt.
In der Fremde zu leben ist nicht einfach, besonders aber wenn man zu der Gruppe der Flüchtlinge gehört, die außer den Kleidern die sie tragen nichts mitnehmen konnten und von den Einheimischen oft als Belastung empfunden werden.

75…

Umgang mit Prüfungen (WDLD)

Bild
Ich schrieb in der Woche vor Pfingsten meine schriftliche Abschlussprüfung. In dieser Zeit kamen vermehrt Gedanken zu dem Thema Prüfungen auf: Ist is nicht so, dass wir jeden Tag vor diversen Prüfungen stehen? Seien es die kleinen Dinge wie das ordentliche Abräumen des Tisches nach dem Frühstück oder eine große Prüfung. Das können Klassenarbeiten, Bewerbungsgespräche oder auch einfach nur Begegnungen mit Menschen sein… Jeder Tag bietet sehr viele Prüfungen. Prüfungen unseres Anstandes, Prüfungen unseres Durchhaltevermögens oder Prüfungen unseres Gewissens. Aber egal in welcher Situation wir sind, wir müssen Entscheidungen treffen, denn dadurch zeichnen sich Prüfungen aus. Verschiedene Menschen haben unterschiedlichste Arten mit Entscheidungen umzugehen. Die meisten versuchen den Entscheidungen erst mal auszuweichen und die Dinge vor sich her zu schieben. Oder man trifft eine Entscheidung sehr schnell da man sie bereits oft treffen musste und Erfahrung gesammelt hat. Ei…

Fimcheck #4

Bild
Jesus liebt michBeschreibung:
Ich glaube viele von euch kenne n den Film schon, für alle anderen eine Zusammenfassung: Marie ist sehr verzweifelt auf Männersuche, nachdem ihre Hochzeit mit Sven geplatzt ist. Gott sei Dank trifft sie Jeshua. Jeshua hat lange Haare, und er leuchtet wie ein Heiliger. Marie und Jeshua bandeln an und gehen auf ein Date in eine Pizzeria, wo Jeshua für ganz schönen Tumult sorgt, als er einem Obdachlosen die Füße wäscht. Es sieht also alles sehr vielversprechend aus, bis Marie den (offensichtlichen) Haken an der ganzen Sache entdeckt: Jeshua ist nämlich Jesus, und Jesus ist zur Maries Enttäuschung nicht etwa auf die Erde gekommen, um Pizza zu essen, sondern um sich vor der sehr bald anstehenden Apokalypse noch mal umzugucken. Denn wie sich herausstellt, gibt es tatsächlich etwas, das in noch desolaterem Zustand ist als Maries Liebesleben: die Welt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------…

(Un)möglich!? (TDW 19/2016)

Bild
10Die zwölf Jünger kehrten zu Jesus zurück und erzählten ihm, was sie auf ihrer Reise getan hatten. Jesus nahm sie mit in die Stadt Betsaida. Dort wollte er mit ihnen allein sein. (Lk 10,17) 11Die Menschen erfuhren aber schnell, wo Jesus war, und folgten ihm in Scharen. Er schickte sie nicht fort, sondern sprach zu ihnen über die neue Welt Gottes und heilte die Kranken. 12Es war spät geworden. Da kamen die zwölf Jünger zu Jesus und sagten: "Es wird Zeit, dass die Leute gehen, damit sie in den umliegenden Dörfern und Höfen übernachten und etwas zu essen kaufen können. Hier gibt es doch nichts!" 13"Gebt ihr ihnen zu essen!", forderte Jesus sie auf. "Aber wir haben nur fünf Brote und zwei Fische!", entgegneten die Jünger. "Oder sollen wir etwa für all die Leute Essen besorgen?" 14Es hatten sich etwa fünftausend Menschen um Jesus versammelt. "Sagt ihnen, sie sollen sich in Gruppen von je fünfzig Personen setzen!", ordnete Je…

Gedankensteine (WDLD)

Bild
Der Text eignet sich gut als Geburtstagsgeschenk mit einem Schwung (365) Kieselsteine oder ähnlichem.
Siehe dir diese Steine an. Die einen hell, die andren grau. Sie sind mal groß, und auch mal klein. Sie sind jetzt alle dein.
Nimm dir für das nächste Jahr, jeden Morgen einen Stein heraus. Sieh ihn an, und denk daran, Der Stein ist wie der Tag sein kann.
Jeder Stein ist anders. Es sind zwar alles Steine, aber doch unterscheiden sie sich in vielen Punkten. Es gibt große Steine, die könnten für einen langen Tag stehen, die kleinen könnten für kurze Tage stehen. Manche Steine sind rund, manche Eckig. Einige sind glänzend geputzt, andere sind Dreckverschmiert. Aber am Ende ist es doch nicht die Schönheit des Steines die zählt, oder die Glattheit der Oberfläche. Es ist die Tatsache dass es überhaupt ein Stein ist. Dass du überhaupt die Möglichkeit hast deinen Tag Selbst zu gestalten. Du musst die Tage nehmen wie sie kommen, aber es ist deine Entscheidung  ob Du den Tag so dreckig lässt w…

Was das Leben denkt

Bild
Hey zusammen,

ich durfte vor drei Wochen einen wunderbaren Menschen kennenlernen: Markus ist über Facebook auf on4u aufmerksam geworden und hat mir dann ein Mail geschickt in der er mir seine echt beeindruckede Geschichte erzählt hat, die er euch aber selbst am besten erzählen kann (unten).
Jedenfalls hat er mir dann auch berichtet, dass er seine Erlebnisse aus seinem Leben oder aus Erfahrungen mit anderen aufschreibt und sie in kleine Gedankenanstöße oder Lieder packt. Eigentlich will er gerne einen Videoblog aufmachen aber dafür hätte er zu wenig Zeit, und deshalb hat er mich gefragt, ob ich mir vorstellen könnte seine Texte auf meinem Blog zu veröffentlichen. Und ich muss sagen, seine Texte haben mich echt berührt und auch ins Nachdenken über mein eigenes Handeln gebracht. Und deshalb will ich Markus auf meinem Blog ein eigenes Label widmen: "Was das Leben denkt". Hier veröffentliche ich dann jede Woche einen von seinen Texten oder auch das ein oder andere Lied die einen…

#Vertrauen (TDW 18/2016)

Bild
25Unter den Leuten  (die Jesus nachfolgten) war auch eine Frau, die seit zwölf Jahren an schweren Blutungen litt.
26Sie war bei vielen Ärzten in Behandlung gewesen und hatte dabei viel gelitten und ihr gesamtes Vermögen ausgegeben, aber es hatte nichts genützt; im Gegenteil, ihr Leiden war nur noch schlimmer geworden. 27Diese Frau hatte von Jesus gehört. Nun drängte sie sich in der Menge von hinten an ihn heran und berührte sein Gewand, 28denn sie sagte sich: »Wenn ich auch nur sein Gewand berühre, werde ich gesund.« 29Und wirklich, im selben Augenblick hörte ihre Blutung auf, und sie spürte, dass sie von ihrem Leiden geheilt war. 30Im selben Augenblick merkte auch Jesus, dass eine Kraft von ihm ausgegangen war. Er drehte sich um und fragte die Leute: »Wer hat mein Gewand berührt?« 31Seine Jünger erwiderten: »Du siehst doch, wie sich die Menschen um dich drängen, und da fragst du: ›Wer hat mich berührt?‹« 32Aber Jesus blickte in der Menge umher, um zu sehen, wer es gewesen war.

Die Bibel - Ein bisschen wie die Simpsons

Bild
"Die Simpsons" ist die erfolgreichste Comicserie der Geschichte. Ihren Erfolg verdankt sie Eigenschaften, die auch die Bibel in sich vereint.


Simpsons, Staffel 21, Folge 2: Papa Homer und Tochter Lisa sitzen vor dem Fernseher und sehen  eine Dokumentation über die Herstellung von Amerikas beliebtester Süßigkeit: dem Weingummi. Im Interview verrät der Firmenchef, dass man vor allem Gelatine brauche, die man aus Pferde- und Kuhhufen gewinnt. Harter Schnitt: Wir sehen Pferde im Schlachthof, um die sich schon die Metallhaken kreisen. Homer fingert an der Fernbedienung herum, aber anstatt umzuschalten macht er den Fernseher nur noch lauter, was Lisa mit großen Augen kommentiert. Als Homer endlich die Taste zum Umschalten findet, wartet dort ein Kulturprogramm auf ihn, dass ihn endgültig in Panik versetzt: "Ich will wieder Pferde, ich will wieder Pferde!"


Interessant: Vor seinem Fernseher im hessischen Hinterland lacht ein 14-Jähriger gehässig in Richtung seiner Mutter,…

#Future (TDW 17/2018)

Bild
"Vertrau dich dem Herrn an und sorge dich nicht um deine Zukunft! Überlass sie Gott, er wird es richtig machen."
Psalm 37, 5

Hey du,
jeden Tag treffen wir Entscheidungen. Es ist egal ob wir am Getränkeautomaten zwischen Cola und Sprite oder in der Schule zwischen verschiedenen Profilen wählen. Oft machen uns große Entscheidungen jedoch fast verrückt. Wir haben Angst uns auf das Falsche festzulegen und dadurch irgendwie Gottes Plan für unser Leben zu verpassen. Kennst du das Gefühl?

Ein kleines Geheimnis: Als Christen haben wir einen echten Vorteil. Klar ist es immer noch kein Spaziergang große Entscheidung zu treffen. Es braucht Zeit sich mit den verschiedenen Möglichkeiten und eventuellen Konsequenzen auseinanderzusetzten. Aber die Entscheidung selbst muss uns keine Angst mehr machen, uns nicht mehr unter Druck setzten. Warum?
Weil Gott und in der Bibel verspricht, dass er auf seine Kinder aufpasst. Er hat uns ein geniales versprechen abgegeben: "Vertrau dich dem Herrn …