#tellyourstory (TDW 31/2016)

Teil 1

1 Lieber Theophilus! In meinem ersten Bericht1 habe ich von allem geschrieben, was Jesus getan und gelehrt hat; und zwar von Anfang an
2 bis zu seiner Rückkehr zu Gott. Bevor aber Jesus in den Himmel aufgenommen wurde, gab er den Männern, die er als seine Apostel berufen hatte, durch den Heiligen Geist Anweisungen für die Zukunft.
3 Diesen Männern hat er sich auch nach seinem Leiden und Sterben gezeigt und damit bewiesen, dass er tatsächlich auferstanden ist. Vierzig Tage lang sahen sie ihn, und er sprach mit ihnen über Gottes neue Welt.
4 Als sie an einem dieser Tage miteinander aßen, sagte Jesus zu seinen Jüngern: "Verlasst Jerusalem nicht! Bleibt so lange hier, bis in Erfüllung gegangen ist, was euch der Vater durch mich versprochen hat.
5 Denn Johannes hat mit Wasser getauft; ihr aber werdet bald mit dem Heiligen Geist getauft werden."

Apostelgeschichte 1,1-5


Hey du,
Lukas schreibt diesen Bericht genauso, wie das Lukasevangelium für Theophilius. Der "verehrte Theophilus" ist wahrscheinlich ein ziemlich hohes Tier im Römischen Reich. Und ein guter Freund von ihm. Lukas berichtet ihm nicht über aktuelle Gladiatorenkampf-Ergebnisse oder das Wetter. Er erzählt vom Mittelpunkt seines Lebens: Jesus. Über dessen Wirken (3-4) und sein wunderbares Versprechen (5). Jesus ist für Lukas keine Privatangelegenhei. Das macht mich nachdenklich: Worüber spreche ich, wenn ich mit Freunden gemütlich chille? Wie wichtig ist es mir, anderen von Jesus zu erzählen?
_____________________________________________________________________________________

Denken. Was bringt sein Herz zum Sprudeln, dass du seinen in ellenlangen Berichten davon erzählen würdest? Was motiviert dich mit ihnen über Gott zu sprechen, was hindert dich daran?
_____________________________________________________________________________________

Tipp. Auf www.mystory.me teilen Menschen ihre Story mit Gott. Schau mal rein!
_____________________________________________________________________________________


Teil 2

6 Bei dieser Gelegenheit fragten sie ihn: "Herr, wirst du jetzt Israel wieder zu einem freien und mächtigen Reich machen?"
7 Darauf antwortete Jesus: "Die Zeit dafür hat allein Gott der Vater bestimmt. Euch steht es nicht zu, das zu wissen.
8 Aber ihr werdet den Heiligen Geist empfangen und durch seine Kraft meine Zeugen sein in Jerusalem und Judäa, in Samarien und auf der ganzen Erde."
9 Nachdem er das gesagt hatte, nahm Gott ihn zu sich. Eine Wolke verhüllte ihn vor ihren Augen, und sie sahen ihn nicht mehr.
10 Noch während sie überrascht nach oben blickten, standen auf einmal zwei weiß gekleidete Männer bei ihnen.
11 "Ihr Galiläer", sprachen sie die Jünger an, "was steht ihr hier und seht zum Himmel? Gott hat Jesus aus eurer Mitte zu sich in den Himmel genommen; aber eines Tages wird er genauso zurückkehren."
Apostelgeschichte 1,6-11

Ich musste schon oft Abschied nehmen. Von der Grundschule, vielen Vereinen in denen ich lange Zeit aktiv war, und von geliebten Menschen. Und ich mag Abschiede immer noch nicht besonders. Wie schwer muss es wohl den Jüngern gefallen sein, Abschied von ihrem Freund und Lehrer zu nehmen? Wenn diese Worte (8) tatsächlich die letzten Worte von Jesus sind, ist es, finde ich zumindest, unglaublich wichtig, sie zu kennen. Es ist das Letzte, das Jesus seinen Jüngern mit auf den Weg gibt. Und es gilt auch heute noch: Gott befähigt durch seinen Heiligen Geist! PS: Vers 8 könnte als Zusammenfassung der Apostelgeschichte stehen. In den genannten Regionen werden die Apostel als Zeugen auftreten. Das hat sich tatsächlich erfüllt (lies die letzten Kapitel der Apostelgeschichte).

Be blessed
Manuel
_____________________________________________________________________________________

Denken. Nach all der Zeit sind die Jünger noch immer die Fischer aus Galiläa (11) - und keine Heiligen. Gott schreibt Geschichte mit ganz normalen Menschen!
_____________________________________________________________________________________

Tipp. Hör dir den Song "History Maker" auf YouTube an.
_____________________________________________________________________________________

Kommentare

Das könnte dich auch interessieren

Chill mal deine Basis

M E H R von Ihm (TDW 21/2018)

Fight your fears (TDW 22/2018)