Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2016 angezeigt.

Pretty perfect?!

Bild
Lesedauer: 6min
Lieber unperfekt und stolz drauf! Bloß keinen Fehler machen. Nur nicht zugeben, dass man das gerade nicht verstanden hat. Nur nicht offenlegen, dass man gerade zweifelt. Immer schön die Fassade aufrechterhalten - perfekt sein. Oder wenigstens perfekt scheinen. Diese Einstellung ist der totale Blödsinn finde ich. Warum? Das erklär ich dir jetzt.

Hey du,
Timo ist immer top gestylt, er hat 2000 Follower bei Instagram und feiert am Wochenende immer in den coolsten Clubs. Seinen letzten Urlaub hat er auf Mallorca verbracht, und spätestens seit den Selfies am Strand mit seinem durchtrainierten Body, fährt jedes Mädchen auf ihn ab. Seit letzter Woche besitzt er einen süßen  Welpen, Carlo hat er ihn genannt. Zwar nervt er in der Schule manchmal, aber anders wä´s ja auch komisch. Er hat immer einen witzigen Spruch auf Lager und ist total beliebt. Zu seinem letzten Geburtstag haben ihm hundert Leute gratuliert. Und erst seine Freundin Emma ... Echt süß. Auf den Fotos sehen die be…

#storyofmylife (TDW 43/2016)

Bild
Lesedauer: 5min

Hey du, 
schön, dass du vorbeischaust. Der Bibeltext für diese Woche steht in Josua 24,1-32

Teil 1// Sory of my life
Die Abschiedsrede des großen Josua. Und wie beginnt sie? Mit einer Zusammenfassung der Geschichte Israels - angefangen noch vor Abraham. Dieser Bericht fasst mal locker 700 Jahre zusammen. Was soll das? Die Leute, die hier vor Josua stehen, haben zwar mitbekommen, wie Gott ihnen das Land Kanaan gegeben hat. Aber um zu begreifen, was Gott wirklich alles für sie getan hat, ist es wichtig, die ganze Geschichte zu kennen. Josua macht deutlich: Es ist nicht die eigene Kraft oder Schlauheit, die das Volk in dieses Land gebracht hat. Die ganze Erzählung ist volle von Gottes Wunder, Gottes Eingreifen. Es ist wichtig, das zu sehen, um sich klar zu machen: Ohne Gott geht es nicht.

Teil 2// Das ist dein Leben
Wenn der Leiter am Ende eines Sommercamps mitten in der wunderschönen Stimmung fragt: "Und wer will ab jetzt mit Jesus leben?", gehen bestimmt die Hälf…

Heißes Herz vs. kühler Kopf

Bild
Lesedauer: 5min
Ungerechtigkeit am eigenen Leib erfahren Was tun, wenn man ungerecht behandelt wurde? Ausrasten oder aushalten? Von Chemienoten und einer richtig krassen Ansage von Jesus.

Hey du,
außer dem Ausruf "Das ist doch komplett unfair!" überschlugen sich in meinem Kopf noch hundert Schimpfworte, die ich meinem Chemielehrer nur zu gerne entgegengeschleudert hätte. Die Note, die er mir in diesem Halbjahr geben wollte, war meiner Ansicht nach einfach nur ungerecht und schlecht. Eine Frechheit! Auf meine Nachfrage, wie diese Note zustandegekommen sei, meinte er nur, er habe mich in diesem Halbjahr gar nicht richtig bemerkt. Leicht ohnmächtig grollte ich vor mich hin. Später stellte sich heraus, dass er mich mit einem Klassenkameraden verwechselt hatte. Der sah mir, zumindest in den Augen unseres Lehrers, etwas ähnlich. Ganz unähnlich war dagegen unser Verhalten im Unterricht gewesen. Während er im Chemieunterricht regelmäßig die Hausaufgaben für Englisch machte, versucht…

Deutscher Multimediapreis 2016

Bild
Lesedauer: 4min

Hey du,
heute habe ich richtig coole Nachricht für euch. Ich bin für den Deutschen Multimediapreis 2016 nominiert und darf jetzt am 12.-13. November nach Dresden zur Preisverleihung fahren. Meinen Beitrag vom 19. Mai "Age of Migration" hat die Fachjury wegen seinem gesellschaftskritischen Hintergrund und der Motivation, als Teenager etwas bewegen zu können, die hinter diesem Beitrag steckt, überzeugt. Als ich erfahren habe war ich natürlich erstmal total geflasht und auch irgendwie ein bisschen stolz auf mich und auf uns alle als Community. Der Grund, weshalb ich euch nicht schon vor einer Woche davon erzählt habe ist der, dass ich am Dienstag noch ein Interview mit der Waiblinger Zeitung hatte, und den Artikel gerne mit einbeziehen wollte (unten). Auf jeden Fall freue ich mich jetzt schon mega auf das Wochenende in Dresden. Vielleicht sieht man ja auch den ein oder anderen von euch. Wäre auf jeden Fall richtig nice wenn ihr bei der Preisverleihung a…

Was denkst du eigentlich wer du bist?

Bild
Lesedauer: 3min
Versöhnt mit sich selbst leben Sich vertragen, aufeinander zugehen, wieder zusammenfinden: All das sind Umschreibungen für Versöhnung. Und sie alle haben etwas mit Bewegung zu tun. Versöhnung scheint also nicht etwas zu sein, das einfach da ist. Vielmehr ist es ein Prozess. Und der muss irgendwo anfangen. Am besten bei sich selbst ...

Hey du,
ja, wir Menschen sind eitel. Wir wollen gut aussehen im Rampenlicht. Wir wollen dazugehören, wollen immer mitreden können, die angesagtesten Klamotten tragen, immer zu den "Coolen" gehören und auf keinen Fall darf irgendjemand davon erfahren, was hinter der glänzenden Fassade ist. Warum denken wir so?

Gie Grundlage für ein entspanntes Leben

Jeder von uns hat da sein eigenes Päckchen zu tragen: Die einen mögen ihre Nase nicht; die anderen denken, ihre Ohren sind zu groß. Manche wären gerne größer, manche gerne kleiner, dicker oder dünner. Jeder kennt diesen inneren Konflikt und die Unzufriedenheit mit sich, seinen Fähigkei…

Leben wie Gefährten

Bild
Lesedauer: 6min
In der Vielfalt liegt die Kraft Ein Zwerg, ein Zauberer, ein Elb, ein Hobbit und Menschen. Im Film "Der Herr der Ringe" zieht eine Gruppe von Gefährten los - unterschiedlich wie Tag und Nacht, aber vereint, durch ihr gemeinsames Ziel - der Kampf gegen das Böse. So ähnlich müsste es doch auch mit den Kirchen, Freikirchen und Gemeinden und überhaupt Christen in aller Welt sein, oder?

Hey du,
die Frage nach Einheit gibt es so lange, wie es Christen gibt. Die Einheit geht nämlich von Jesus aus. Er hat über "Eins-sein" gesprochen und er hat für die Einheit seiner Nachfolger sogar gebetet. Denn Jesus wusste: Einheit ist kein automatischen Update. Das Gebt von Jesus steht in Johannes 17,21: "Ich bete für die alle, dass sie eins sind, so wie du in mir bist und ich in dir bin und die Welt glaubt, dass du mich gesandt hast."

Syncronisierung starten
Das hört sich ein bisschen kompliziert an und nach höherer Mathematik. Aber so wirklich verwirrend ist …

Mit Jesus im Alltag

Bild
Lesedauer: 3min
Hey du,
wusstest du, dass dein Alltag Gott genauso wichtig ist, wie das Bibellesen? Klingt irgendwie gar nicht so christlich, doch der Grund ist ganz einfach: Gottes Willen kannst du in der Bibel lesen. Im Alltag lernst du, Gottes Willen zu leben.

Stell dir vor, du möchtest endlich den Mut aufbringen, um von einem 10-Meter-Turm im Schwimmbad zu springen. Du liest Bücher von berühmten und mutigen Klippenspringern, googelst alles über die technische Körperhaltung während eines Sprungs: Du liest alle verfügbaren Infos und fühlst dich extrem herausgefordert, endlich den Sprung ins kühle Nass zu wagen. Dein Herz schlägt dir bis zum Hals, wenn du nur daran denkst, dort oben in schwindelerregender Höhe zu stehen und dann den letzten Schritt zu tun. Am Ende des Sommers stellst du jedoch mit Entsetzen fest, das du kein einziges Mal ins Schwimmbad gegangen bist, weil du mit dem Lesen der vielen Bücher beschäftigt warst. Du kamst nicht einmal in die Nähe von einem Sprungturm.

Wenn…

Ein echt fettes Geschenk

Bild
Lesedauer: 5min
Warum wir Frieden nicht alleine erreichen können Geschenke kriegt jeder gern, oder? Und besonders cool sind sie, weil man sie kriegt, ohne dass man etwas geleistet hat. Einfach, weil man Geburtstag hat, weil wir Weihnachten feiern, oder dir jemand sagen will, wie sehr er dich lieb hat. Auch Jesus hat uns so ein Geschenk gemacht ...

Hey du,
im Sommer dieses Jahres fand in Syrien ein menschenverachtender Giftgasanschlag auf die Zivilbevölkerung statt. 1500 Menschen starben auf grausame Art und Weise. - In London tötete ein junger Mann seine Ex-Freundin. Er hatte auf Facebook gesehen, dass sie einen neuen Lover hat. - Der Menschenhandel blüht wie nie zuvor. Jährlich werden Mädchen in die Zwangsprostitution verkauft.

Weltweiter Unfriede ...
Unfriede so weit das Auge reicht. Jeden Tag ist die Zeitung voll davon. Aber nicht nur in der Welt, bei den anderen, weit weg, gibt es diesen Unfrieden. Auch in mir. Ich fühle mich oft im Unfrieden mit mir selbst und mit anderen Leuten. I…

Autsch!

Bild
Lesedauer: 5min
Nachfolge und Rückenschmerzen Wenn der Kopf brummt, der Bauch zieht oder der Rücken zwickt, greifen wir mal zur Schmerztablette um dem lästigen Schmerz zu entgehen. Wenn etwas wehtut, kann es schließlich nicht richtig sein, oder? Ich finde: Doch. Gerade wenn etwas wehtut, ist das ein Zeichen dafür, dass das so gewollt ist.

Hey du, 
im Krafttraining im Leichtathletik ist es manchmal ganz schön anstrengend und schmerzvoll. Falls du auch schon mal Krafttraining, Krankengymnastik oder andere unnatürliche Bewegungen gemacht hast, dann weißt du: Man sollte die Übungen schon richtig machen, sonst schaden sie mehr, als dass sie helfen. Bei so unnatürlichen Übungen ist das aber leichter gesagt als getan. Deshalb passen die Trainer immer auf und korrigieren unsere Fehlhaltungen. Eines Freitagabends waren wir also wieder im Kraftraum, da fragte ein anderer Junge unseren Trainer, ob er das mit dem Rückenmuskulaturtrainung richtig mache, weil es ihm irgendwie wehtue. Bevor der Train…

Die Bibel - Ein Buch mit Plan B (TDW 42/2016)

Bild
Lesedauer: 3min

Heute soll´s im Text der Woche mal wieder um eine ganze Geschichte in der Bibel gehen. Und zwar die Geschichte vom verlorenen Sohn. Ich weiß, viele von euch kennen sie wahrscheinlich schon, aber ich finde die Message dieser Geschichte einfach so unglaublich wichtig, dass es sich auch nach dem fünften Mal noch lohnt sich Gedanken über den Text zu machen.

Hey du,
die Bibel ist ein Buch mit Plan B. Oder neuen Chancen, Neuanfängen - wie auch immer du das nennen willst.Und dafür gibt´s jede Menge Beispiele. Eines handelte von einem jungen Mann, der keine Lust mehr auf den Masterplan der damaligen Zeit hatte. Der lautete nämlich: beim Vater bleiben und irgendwann nach dessen Tod den Familienbesitz erben. Er setzte also auf Plan B, lässt sich von seinem Vater, der noch lebt, sein Erbe auszahlen und verschwindet grußlos.
Er legt das Geld auch gleich an, und zwar in der Partybranche. Legendär wird da gefeiert, so lange, bis das Geld alle ist. Dann kommt das große Nichts. Geld we…

Schwimmen lernen

Bild
Lesedauer: 6min
Wie Familie dich aufs Leben vorbereitet Manchmal lieben wir sie, wünschen uns selbst eine für die Zukunft. Und manchmal bekommen wir Pickel, wenn wir das Wort nur hören: Familie. Über Fun und Fail in dieser besonderen Beziehungskonstruktion.

Hey du,
warum können wir nur so schwer ohne sie und warum kann Familie so anstrengend sein? Stress ist vorprogramiert, gerade in der Zeit, in der man eigentlich eine Schwester bräuchte, der man wirklich vertrauen kann und eine Mama, die einem kein schlechtes Gewissen, sondern Mut macht. Eine Zeit, in der man keinen Papa braucht, der einen anstresst, wenn man statt um 23.00 Uhr erst um 23.30 Uhr von der Party kommt. Einer der nicht gleich ausrastet, wenn man zum ersten Mal kotzen muss - und zwar nicht weil man so starke Migräne hat, sondern weil man noch nicht genau wusste, dass man Wein, Bier und Cocktails nicht durcheinander trinkt. Ach, was könnte Familie schön sein, wenn sich alle verstehen würden. Mama und Papa würden sich immer…

Was ist dir heilig?

Bild
Lesedauer: 7min

Hey du,
ich bin schon vor einiger Zeit eher zufällig auf eines der Videos von Marco Michalzik (Was ist dir heilig) gestoßen und daraus hat sich etwas ganz wunderbares ergeben und und das will ich euch heute gern weitergeben. Ich bin ein riesen Fan von PoetrySlams! Ich habe einen klasse Freundeskreis mit aber auch vielen Atheisten, die PoetrySlam genauso lieben wie ich. Als ich das Video vor ungefähr 4 Wochen zum ersten Mal sah, schickte ich es an einen Freund weiter, der schon länger interessiert am Glauben war aber nicht sonderlich bewegende Ereignisse hatte, die ihm Bestätigung gegeben hätten.

Da könnte doch was dran sein Er sah das Video an und war so bewegt davon, dass er begann zu weinen. Er sagte, er hätte ein Kribbeln im ganzen Körper gespürt und es sich immer und immer wieder angesehen. Den ganzen Tag, die ganze Nacht. Er hat Wort für Wort mitgeschrieben um sich den Text immer vor Augen führen zu können. Er hat ihn auseinander genommen un…

Mängelexemplar

Bild
Lesedauer: 5min
Oder: Warum Versöhnung schwierig, aber wichtig ist "Das ist so ungerecht! Mein Bruder wird immer von anderen Leuten gelobt, kriegt, was er will und ist sowieso immer der Tollste in den Augen meiner Eltern. Ich glaub die sehen mich gar nicht wirklich."

"Ich kann sein Gesicht einfach nicht mehr sehen! Im Teenkreis rdet er immer so fromm und in der Schule  macht er dann wieder einen auf dicke Hose. Muss sich immer in den Mittelpunkt stellen. Auf Kosten von anderen. Ich will ihn am liebsten gar nicht mehr sehen!"

"Ich bin so enttäuscht! Ich dachte immer sie wäre meine beste Freundin. Darum habe ich ihr mein größtes Geheimnis erzählt. Jetzt weiß es der ganze Schulhof. Das ist so peinlich, so demütigend. Nie mehr werde ich ihr vertrauen können!"

Hey du,
kennst du solche Situationen in deinem Leben? Ich gehe mal stark davon aus. Denn so bitter das ist, sie gehören leider irgendwie zum Leben dazu.

Mägelexemplare
Kennt ihr Metzingen auf der schwäbis…

Wo zwei oder drei ...

Bild
Lesedauer: 6min
Gemeinsam Glauben Warum braucht man eigentlich Gemeinde? An Gott glauben und Zeit mit ihm verbringen kann man doch auch gut alleine. Ich habe für euch näher hingeschaut.

Hey du,
mal wieder keinen Bock auf Gemeinde? Warum solltest du dich auch Sonntag für Sonntag aus dem Bett quälen, um in den Gottesdienst zu gehen, eine Predigt anzuhören, Lieder zu singen und zu beten? Das geht doch auch vom Bett aus. Und viel einfacher wäre es, wenn es nur dich und Jesus gäbe. Okay, und vielleicht noch dein/e beste/r Freund/in. Ihr könntet doch so viel eher alles genau so machen, wie ihr es cool findet und auch viel direkter mit Jesus ins Gespräch kommen. Oder? Um eine Antwort zu finden, ist es gut, auf das zu schauen, was Gott zu Gemeinde und Gemeinschaft zu sagen hat.

Mitten unter uns
Es gibt viele Menschen, die durch Umstände wie Gefangenschaft, Verfolgung oder Wohnsituation gezwungen sind, ihren Glauben alleine zu leben. Die haben keine Gemeinde vor Ort und nicht die Möglichkeit, m…