Drehbuch deines Lebens

Lesedauer: 5min

Zum Hauptdarsteller wirst du nur, wenn du die Rolle annimmst

Hey du,
ich glaube, jeder träumt davon, eine gute Geschichte zu leben. Insgeheim wissen wir, dass unser Leben eingesetzt werden will. Es schreit förmlich danach, eingesetzt zu werden und Verrücktes zu wagen, etwas zu riskieren. Leben will gelebt werden. Wenn wir an den letzten Sommer denken, erinnern wir uns nicht an die Stunden vor der Konsole oder all die You-Tube-Videos, die wir uns reingezogen haben. Wir erinnern uns an die Ausflüge am See, an die Radtour, das Grillen mit Freunden. Wir erinnern uns an die Momente, in denen etwas passiert ist und nicht an all die Stunden, in denen unsere Zeit dahingeplätschert ist.

Es geht ums Wachsen
Was ist dein Lieblingsfilm? Denk an die Hauptfigur und daran, wie die Person am Anfang des Films und am Ende ist. Eine gute Geschichte lebt von einem Protagonisten, der eine Verwandlung durchgemacht hat. Der Feigling wird zum Helden, der Blödmann zum Gentleman.
Meistens geschieht dies nicht freiwillig, sondern etwas zwingt sie dazu. Der Feigling entschließt sich nicht von alleine, zum Kämpfer zu werden, sondern seine Freundin wird entführt und er muss die Bösen Jungs besiegen. Charakterwachstum lässt uns am Ende eines Films oder eines Buches sagen: "Gute Story". Egal, welche Herausforderung auf den Protagonisten wartet: Er nimmt sie an. Er stellt sich seinen Ängsten, wagt ein Risiko, überschreitet Grenzen.

Kneifen geht nicht
Was das jetzt mit dir zu tun hat? Der Film ist dein Leben! Gott hat es dir geschenkt. Es ist deine Story, die gelebt werden will. Und du spielst darin die Hauptrolle! Wie der Charakter in einem Film oder Buch. Und genauso hast auch du Vorlieben und Leidenschaften, dein eigenes von Gott geschenktes Temprament - waghalsiger Adrenalinjäger, tiefsinniger Tagträumer oder, oder, oder. Gott kennt die Dinge, von denen du meisten Angst hast, was dir leicht fällt und wo dir der Mut fehlt, riskante Schritte zu gehen.
Aber ich glaube, dass er immer will, dass wir unser Leben gestalten, dass wir aktiv Entscheidungen treffen und uns nicht zurücklehnen und die anderen machen lassen. Gott als Regisseur unseres Lebens hat sich für dich nicht die Nebenrolle ausgedacht. Du hast die Verantwortung für dein Leben! Wenn du sie nicht annimmst, werden andere die Hauptrolle in deinem Leben übernehmen. Du wirst zu einer Marionette ihrer Vorstellungen und machst dich von ihren Wünschen und Vorstellungen abhängig.

Unerwartete Wendung
Klar, es gibt Dinge in unserem Leben, die wir nicht beeinflussen können - unsere Herkunftsfamilie oder das Umfeld, in dem wir groß werden zum Beispiel. Manchmal bekommt unsere Geschichte eine dramatische Wendung durch eine Scheidung, Tod oder Krankheit. Es gibt Menschen, die unsere Geschichte zu einer Tragödie werden lassen und dafür sorgen, dass wir uns miserabel fühlen. Aber ich glaube, Gott hat die Macht, unser Drehbuch umzuschreiben. Er kann einer Krise eine überraschende Wendung geben. Er sorgt dafür, dass unser Charakter wächst, sich verwandelt und unsere Story bedeutend wird - auch wenn das nicht heißt, dass immer alles fröhlich sein wird.

Teil von etwas Großem
Und er schreibt nicht nur eine Geschichte mit uns, sondern mit dieser Welt. Wir sind ein Teil eines Epos, eingereiht in ein Großes Ganzes. In der Bibel schließt die Geschichte der Welt mit Jesus und einem großen Fest, dass wir mit ihm in Frieden und Freiheit feiern. Wenn das mal nicht nach einem Happy End klingt!

Hab den Mut zu leben
"Das Schiff ist sicher, wenn es im Hafen liegt. Doch dafür werden Schiffe nicht gebaut" , hat der Schriftsteller Paulo Coelho einmal gesagt. Unser Glaube kann nur dann wachsen, wenn er im Sturm erprobt wird. Also fahr los! Verlasse den sicheren Hafen. Riskier etwas. Überschreite Grenzen. Mach dir die Hände dreckig. Fang an, groß zu träumen. Kämpfe gegen Drachen. Begib dich auf deine Reise, die Reise deines Lebens. Schau auf Gottes Möglichkeiten - nicht auf deine. Vertraue ihm in kleinen Dingen. Geh Schritt für Schritt. Wage immer Größeres. Stürz dich ins Abenteuer. Lerne Konflikte zu schätzen und aus ihnen zu lernen. Kämpfe für dein Happy End. Glaube an einen Gott, dem nichts unmöglich ist. Riskier was, Mensch! 

Be blessed
Manuel


Bildquelle: http://praise-poster.de/

Kommentare

Das könnte dich auch interessieren

Der Moment, wenn nichts mehr geht (TDW 41/2018)

Auf welche Stimme hörst du?

Bin ich zu schlecht für Gott? (TDW 43/2018)