Übersprudelnd vor Liebe

Lesedauer: 4min

Auf der Suche nach einem großen Gefühl

Kann man sich die Frage stellen: Was ist eigentlich Liebe? Wo findet man Liebe? Oder sind das Fragen, die man gar nicht allgemeingültig beantworten kann, weil sich Liebe für jeden unterschiedlich anfühlt?

Hey du,
irgendwie ist Liebe ziemlich anstrengend. Es tut weh, wenn man nicht geliebt wird. Sie macht blind, wenn sie über einen kommt. Man kann sie nicht so richtig steuern. Sie lässt sich nicht an- und ausschalten, und erzwingen kann man sie schon gar nicht! Oder?
Die einen sagen, sie wissen genau, was Liebe ist, weil sie schon mal so richtig in jemanden verliebt waren. Andere denken, sie haben keine Ahnung von Liebe. Was ist also Liebe? Verknallt sein? Das wäre doch ziemlich oberflächlich, denn auch, wenn man nicht Hals über Kopf verliebt ist, können Menschen sich lieben. Du liebst ja auch deine Geschwister oder deine Eltern, obwohl du jetzt nicht unbedingt mit ihnen einen romantischen Abend im Kerzenschein verbringen möchtest.

Gott ist Liebe
Wenn wir in der Bibel lesen, dann wird schnell klar, dass Liebe irgendwie in einer Verbindung zu Gott steht. Ganz deutlich sagt es Johannes, der lange Zeit mit Jesus unterwegs war. In seinem Brief schreibt er: "Wir haben erkannt, wie sehr Gott uns liebt und wir glauben an seine Liebe. Gott ist Liebe." (1. Johannes 4,16) Auch an vielen anderen Stellen der Bibel kommt immer wieder raus, dass Gott und die Liebe zusammengehören. Wenn also Gott Liebe ist, dann ist er das immer. Nicht nur ab und zu, oder wenn es ihm gerade in den Kram passt, sondern zu allen Zeiten. Ewig. Es gehört sozusagen zu seinem Wesen. Er kann einfach nicht anders, denn ohne Liebe wäre er nicht mehr Gott. Doch wie kommt es überhaupt dazu, dass die Liebe für Gott unentbehrlich ist?

Liebe braucht ein Gegenüber
Wenn Johannes, der Jünger, sagt, dass Gott die Liebe ist, dann gehören dazu neben Gott dem Vater auch Jesus sein Sohn und der Heilige Geist. Zu Beginn des Gottesdienstes hören wir oft: "Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes!" - diese drei Personen sind Gott. Klaro! Alleine ist ziemlich schwer, zu lieben. Ein einziger Mensch hätte es ziemlich schwer, seine Liebe jemandem zu geben oder Liebe zu bekommen. Man braucht also immer ein Gegenüber, damit Liebe wirklich zu ihrer Entfaltung kommen kann. Genauso geht es Gott. Deshalb hat er seinen Sohn. Die beiden bilden eine starke Liebesbeziehung. Der Sohn, also Jesus, ist für den Vater, also Abba, alles und der Vater ist für den Sohn alles. Die beiden brauchen sich wie Brot und Nutella : )

Liebe verschenkt sich
Weil die Liebe so unvorstellbar groß ist, verschenkt sie sich. Das ist so ein Ding bei der Liebe. Doch sie braucht jemanden, dem sie sich verschenken kann. Das war auch das Anliegen Gottes. Er schuf die Menschen. Die Bibel sagt, er schuf uns, als ein Bild von ihm. Wir sind demnach in einigen Punkten Gott ziemlich ähnlich. Besonders, was die Liebe angeht. Wir können nicht alleine sein, sondern brauchen Menschen, mit denen wir Gemeinschaft leben können. Wenn uns Liebe geschenkt wird, und wir sie weiterverschenken, ist das echt riesig! Doch woher kommt die ganze Liebe? Es gibt eine Quelle, die vor Liebe übersprudelt und unerschöpflich ist. Dorthin können wir immer wieder kommen, um unseren Liebestrank aufzufüllen. Diese Quelle ist Gott. Er ist die Liebe und wenn wir von Gott erfüllt sind, dann sind wir mit Liebe erfüllt.

Be blessed
Manuel


#on4challenge
Stell dir vor, du bekommst jeden morgen 100€ geschenkt. Einfach so. Alles, was du nicht ausgibst ist abends wieder weg. Am nächsten Morgen geht es von wieder vorne los. Wie würdest du mit dem Geld umgehen? Alles raushauen, oder nicht? Ich würde alles ausgeben, und was ich nicht loswerde, einfach verschenken. Gott schenkt jedem von uns so ein Konto. Aber nicht voll Geld, sondern voll Liebe. Es liegt an dir, wie du damit umgehst. Zeig heute mal ganz bewusst einem Menschen, dass du ihn magst und wertschätzt, so wie er ist.
P.S. Bald verlose ich wieder ein Giveaway auf on4u. Wann genau, werde ich nicht verraten. Abboniere on4u um nichts mehr zu verpassen!

Bildquelle: http://praise-poster.de/

Kommentare

  1. Ja, Gott ist Liebe. Aber oft verstehen wir nicht, was Gott meint, wie er denkt und führt. Er kann in die Zukunft sehen, wir nicht. Wir müssen vertrauen, dass er keine Fehler macht. Ich habe gerade heute auf meinen Blog auch von einer menschlichen großen Liebe geschrieben und dass Gott aus Liebe anders handelt, als wir uns das manchmal wünschen.
    Liebe Grüße
    Weena
    http://mein-taegliches-manna.de

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für dein Kommentar!

Das könnte dich auch interessieren

Gemeinde. Müssten wir sie nicht leben? (TDW 26/2018)

Deine Story mit Gott

Worum es Gott wirklich geht