Unsere Zeit ist jetzt

Lesedauer: 4min

Der ewige Traum vom Morgen

Hey du,
vor einiger Zeit habe ich ein Interview mit einem Profi-Sportler gelesen. Die Headline war: "Meine Zeit wird kommen." Der Sportler war davon überzeugt, dass er bald in seiner Karriere einen Durchbruch erleben wird, dass dann seine Karriere richtig abgeht und er durchstarten kann. Kennst du dieses Gefühl, dass du denkt, deine Zeit wird noch kommen? Weil du dich gefangen fühlst in den Umständen, in den Dingen, die dein Leben momentan bestimmen. Du denkst vielleicht: Wenn ich erst einmal die Schule geschafft habe, wenn ich erst einmal meine Ausbildung fertig habe, wenn ich erstmal den Partner fürs Leben gefunden habe... dann werde ich richtig durchstarten, dann werde ich richtig für Gott leben können, ihm dienen und mein Leben wird vollkommen von Jesus geprägt sein.

Du bist nicht allein
Wenn es dir auch oft so geht, dass du von der Zukunft träumst, dann darfst du wissen: Du bist nicht allein damit. Auch ich denkt oft so. Und auch die Bibel kennt diese Sehnsucht, nach dem Morgen, wenn alles besser sein wird.
Und genau so einer Gruppe von Menschen schreibt Paulus im Kolosserbrief, in dem er sich an die Gemeinde in Kolossä wendet. Dort waren Sklaven, die hatten Jesus kennengelernt und waren durch Jesus frei geworden, aber in ihren Umständen waren sie immer noch irgendwie gefangen. Und diesen Leuten schreibt Paulus: "Ihr Sklaven gehorcht in allem euren irdischen Herren. Ihr tut es nicht nur, wenn sie euch beobachten, als ginge es darum Menschen zu gefallen. Ghorcht ihnen viel mehr mit aufrichtigen Herzen und aus Ehrfurcht vor dem Herrn. Worin auch immer eure Arbeit besteht, tut sie mit ganzer Hingabe. Denn letztlich tun wir sie nicht Menschen, sondern dem Herrn." (Kolosserbrief 3,22)

Meine Zeit wird nie kommen
Paulus sagt den Skalen hier: "Stopp!" Eure Umstände dürfen keine Ausrede dafür sein, dass ihr sagt ihr könntet Jesus noch nicht richtig dienen, weil ihr in euren Umständen gefangen seid. Und darauf kommt es an: Egal was ihr tut, tut es so, als würdet ihr es für Gott tun. Als gäbe es da keine Menschen, die ihr beeindrucken wollt, sondern als würdet ihr es direkt für Jesus tun. Er macht ihnen deutlich, dass ihre Zeit nie kommen wird, dass sie nicht darauf warten müssen, bis sie endlich freie Menschen sind. Und das gleiche möchte Paulus auch dir und mir deutlich machen. Deine Zeit wird nie kommen. Deine Zeit ist jetzt. Du und ich, wir können Jesus nie besser dienen als heute, an diesem Augenblick, an diesem Tag. Deine Zeit wird nie kommen. Meine Zeit wird nie kommen. Unsere Zeit ist jetzt. Heute können wir Jesus dienen, für Jesus am Start sein und mit ihm leben. Mit dem Bewusstsein mochte ich jeden Tag leben. Dass das der beste Tag ist, um für Gott da zu sein.

Be blessed
Manuel
 

Weitere Posts zu Zukunftsträumen auf meinem Blog
+ Heute, ein vergessenes Geschenk
+ Zu jung?
+ Leben mit Perspektive Ewigkeit

 P.S: Du hast Vorschläge oder Wünsche über was ich unbedingt mal schreiben sollte? Dann lass es mich wissen: manuel.ehnis@t-online.de oder auf WhatsApp 0171 9704093.
Vielen Dank!

 
Bildquelle: https://instaliga.com/youversion

Kommentare

Das könnte dich auch interessieren

Hoffnungsträger

Der Moment, wenn nichts mehr geht (TDW 41/2018)

Zur Freiheit berufen (TDW 39/2018)