Lebe deinen Traum!

Lesedauer:7min

Sein Potenzial nutzen

Die reichsten Orte der Welt sind nicht die Börsen oder irgendein Ölfeld des Nahen Ostens. Geschweige denn eine Gold - oder Diamant-Mine in Südafrika. Ironischerweise sind es die Friedhöfe. In diesen Gräbern liegen Millionen von Träumen und Ideen, die nie umgesetzt wurden. Da liegen Bücher begraben, die nie geschrieben wurden, Geschäftsideen, die nie verwirklicht und Freundschaften, die nie geschlossen wurden. Es ist so schade, welch unglaublicher Wert an Potential in diesen Gräbern liegt. Zum Glück wird das nicht deine oder meine Geschichte sein!

Hey du,
Gott hätte dir nicht Träume in dein Herz gelegt, wenn er dir nicht schon alles gegeben hätte, um sie zu realisieren. Wenn du einen Traum oder einen Wunsch hast und du weißt, dass er von Gott ist, dann stürz dich ins Abenteuer! Lass ihn Wirklichkeit werden! Dann musst du dir nicht mehr länger Gedanken darüber machen, ob du alles hast, um ihn in Erfüllung gehen zu lasssen. You got it all!
Ich weiß, dass Gott keine Fehler macht. Er beruft dich nicht dazu, etwas zu tun, ohne dir auch die Fähigkeit zu geben, den Traum wahr werden zu lassen. Mit anderen Worten: Auch, wenn du das Gefühl hast, dass du nicht fähig bist, deine Träume zu verwirklichen, bist du es doch! Gottes Geist wohnt in dir! Und das ist nicht irgendein kleines, bescheuertes Schlossgespenst aus einem Kinderroman, sondern die Kraft Gottes, die alles wegpusten kann und gleichzeitig sanfter ist als eine Mutter zu ihrem neugeborenen Kind. Gottes Power wohnt in dir! Viele Menschen verpassen die ganzen verrückten Dinge, die Gott durch sie tun möchte, weil sie sich selber den Glauben an etwas Besseres ausreden.

Keine Ausreden mehr
Als Gott Mose befahl, den Pharao zu bitten, die Israeliten freizulassen, stockte Mose. "Haalt, Gott, das ist nicht so mein Ding... mit dem Pharao zu sprechen... ich kann´s mit Ziegen und Schafen und er ist eher ein Rindvieh... schau, wie ich hier herumstottere und stammle. Ich bin kein guter Redner." Ich liebe es, wie Gott diese Proteste und Ausreden von Mose beantwortete: "Mose, Alter, wer hat deine Zunge angeschweißt? Wer hat deine Stimmbänder eingebaut?" Mit diesen Fragen erinnerte Gott seinen Freund: "Mose, ich habe dir alles geschenkt. Es ist höchste Zeit, all das zu gebrauchen, was ich dir gegeben habe!"
Gott hatte einen ähnlichen Auftrag für Gideon, der etwas später lebte. Die Israeliten hatten nach wie vor mehr Feinde als Freunde, und Gideon sollte wie Mose Gottes Volk anführen. Anders als bei Mose wollte Gott Gideons Fäuste, nicht seinen Mund gebrauchen. Gott prophezeihte Gideon, dass er die Israeliter aus der Unterdrückung befreien werde, und nannte ihn einen Mann der Tapferkeit. Mit der haperte es aber Anfangs schwer. Gideon versteckte sich unter seiner Bettdecke. "Nein, nicht ich, Gott, ich kann das nicht!" Aber Gott hat ihm Mut zugesprochen und war bei ihm. Und Gideon erlebte das Gleiche, wie schon tausende vor ihm: Lass dich von der Größe deiner Träume und der unermesslichen Weite von Gottes Berufung in deinem Leben nicht einschüchtern. Biete ihnen die Stirn, mit der Größe Gottes!
Lass dich von den Schwarzmalern in deinem Leben nicht davon abhalten, vorwärts zu gehen. Male ihre Schwarz-Weiß-Welt farbig mit deinem Pinsel des Mutes und der Unerschrockenheit.
Ich will dich heute herausfordern, deine Träume endlich zu leben. Hör auf zu träumen und lebe! Du kannst es, denn mit Gott ist nicht unmöglich! Gott gibt dir, was du brauchst, um das zu tun, was er tun will.

Erwarte das Beste
Gott ermutigt sein Volk, aufzustehen und an sein Potential zu glauben. Steh auf, leben deine Traum und zieh dein Ding durch! Ich weiß nicht, warum Gott eine bestimmte Fähigkeit in dich hineingelegt hat, aber eins steht fest, weil er genau dich, mit genau deinen Fähigkeiten so wollte.Schauen wir uns Israel an: Gott hat sich dieses kleine Volk ausgesucht und hat ihm eine Bestimmung, eine Leidenschaft, einen Auftrag gegeben. Er hat es dazu aufgefordert, die Welt zu verändern und den Menschen zu zeigen, wie groß Gott ist. Leider Vergaßen die Israeliter diese Bestimmung in Rekordzeit. Sie verloren sogar Gott aus den Augen - und damit auch ihr erfülltes Leben. Und damit sind sie nicht allein. Uns geht es heute genauso. Weshalb verlieren wir immer wieder Gottes Bestimmung für unser Leben aus den Augen?
Es gibt so viele Dinge, die uns Ablenken, die unseren Fokus auf sich ziehen und uns unsere Bestimmung aus den Augen verlieren lassen. Den ganzen Tag, PlayStation spielen, Stress in der Schule...
Aber so leicht lässt Gott nicht nach, irgendwann ruft er uns: "Hey, vergiss deine Bestimmung nicht!" Vergiss deine Leidenschaft nicht!" Und genau deshalb schreibe ich diesen Post. Achtung: Jetzt geht´s ans Eingemachte! Falls du weiterliest, steht deine PlayStation nämlich in Gefahr als Vollwaise zu enden. Hier meine explosive Frage: Auf welchem Gebiet hat Gott dir eine Leidenschaft geschenkt? Wo sagt Gott: "Dazu habe ich dich erschaffen"?

Die Frage nach der Leidenschaft
Ich will dir ein paar Fragen stellen, mit denen du deiner Leidenschaft näher kommen kannst: Was macht dir am meisten Spaß? Worüber sprichst du am liebsten? Wofür stehst du immer wieder ein? Wofür lohnt es sich zu leben und vielleicht sogar zu sterben?
Ich möchte dir die Leidenschaft zweier berühmter Männer näherbringen. Was interessant ist: Sie wurden berühmt, weil sie ihrer Leidenschaft folgten. Sie waren bereit aufzustehen, deshalb sind sie weitherum bekannt. Sie kamen nicht auf die Welt, und 7000 Paparazzi standen direkt da und sagten: Wow, was für ein Baby!" Im Jahre 1963 steht Martin Luther King in Washington auf den Straßen des großen Lincoln Memorial uns sagt einen kurzen Satz, der die Welt verändert hat: "I have a dream!" Er kämpfte Leidenschaftlich und mutig für die Gleichheit von Schwarzen und Weißen und ein friedliches Miteinander. Er kämpfte für seine Leidenschaft.
Billy Graham füllte in den 40er-Jahren und auch noch Jahrzehnte später alle Stadien in Amerika. Er versöhnte voll tiefster Leidenschaft Menschen mit Gott.
Die Unerschrockenheit dieser Männer hat mir selbst Mut gemacht und ich habe ein unglaublich wichtige Erkenntnis gemacht: Die Leidenschaft zeigt dir, welches Gebiet du erobern sollst. Deine Begabung zeigt dir, wie du es erobern kannst. Diese Männer haben auf Gott vertraut und haben mit ihm Großes bewegt! Und ich will dich heute fragen: Was ist deine Leidenschaft! Denk mal drüber nach, wenn du willst, kannst du sie ja in den Comments mit mir teilen.

Deine Geduld wird zur Belohnung
Es kann sein, dass du schon seit Jahren für eine Sache kämpfst und seit Jahren nicht siehst, wie Gott deiner Vision zum Durchbruch verhilft. Dann hab ich heute eine richtig ermutigende Bibelstelle für dich am Start, die mir auch schon oft geholfen hat, die  Geschichte von Kaleb aus dem Alten Testament. Als Kaleb ein junger Mann war, waren er und Josua Teil eines königlichen Spionage Teams um die Stärke des Feindes herauszufinden, bevor das Volk Gottes in das Land, das er ihnen versprochen hatte einziehen konnte. Von den zwölf Spionen legten nur Kaleb und Josua einen positiven Bericht vor. Sie sagten: "Wir sind in der Lage, das Land zu erobern. Wir haben Gott im Rücken!" Die anderen Spoine schworen: "No way! Da gibt es Männer im Land, die sind so groß wie Dinos!" Die zehn Weicheier waren bereit, sich auf das Zweitbeste einzulassen. Sie wollten für den Rest dort bleiben, wo wie waren. So knapp vor dem Ziel wollten sie aufgeben. Unglücklicherweise steckten sie das ganze Volk mit ihrer Angst an und so verbrachten die Israeliter die nächsten vierzig Jahre damit, in der Wüste biathlonmäßig Runden zu drehen und ziellos herumzuwandern. Schlussendlich starb die ganze Generation aus. Nur Kaleb und Josua trugen den Traum  vom verheißenen Land in die nächste Generation. Zu diesem Zeitpunkt war Kaleb 85 Jahre alt. Aber sein Traum vom Land war immer noch jung uns quicklebendig. Kaleb war ein sturer Bock: "Es ist mir schnurzegal, wie viele Hindernisse es gibt. Mit Gott kann ich sie alle einreißen! Auch wenn vierzig Jahre vergangen sind, werde ich weiter nach vorne drängen. Ich werde weiterhin glauben, bis ich sehe, wie diese Verheißung in Erfüllung geht." Und unter seiner Führung konnten die Israeliten schließlich das Land, das Gott ihnen versprochen hatte einnehmen.

Deine Schwäche wird zum Sieg
Das ist eine wahrhaft biblische Haltung. Aber ich glaube, wir können unglaublich viel daraus lernen. So oft geben wir zu schnell auf. "Ach, ich habe die Beförderung die ich wollte nicht erhalten. Ich glaube, es wird nicht passieren." "Ich komme einfach nicht mit meiner Freundin aus. Ich denke, es ist vorbei." Und ich will dich heute ermutigen: Hör auf, so du denken! Geh vorwärts und vertraue auf Gottes Zusage! Bleib dran!
Als Billy Graham, der bekannte Evangelist mit achzig Jahren an Parkinson erkrankt und am ganzen Körper zu zittern anfängt, kann er nicht mehr in den großen Stadien predigen. Billy nutzt die Zeit um seine Lebensgeschichte aufzuschreiben. Ein junger Mann ringt gleichzeitig mit seiner Lebensaufgabe. Er will eine Kriche gründen, fühlt sich aber überhaupt nicht fähig für diese Aufgabe. Als ihm Billy Grahams Biographie in die Hände kommt liest er sie in einem Zug durch und saugt den Inhalt wie ein Schwamm auf. Stark ermutigt und ausgerüstet startet er eine Kirche. Heute leitet er eine der größten gemeinden in ganz Amerika. Aus seiner Schwäche heraus hat Billy Graham ein Buch geschrieben, das zur Stärke für diesen jungen Pastor wurde. So arbeitet Gott!
Sag nie, dass du zu schwach bist oder die Situation nicht geeignet ist, für Gott Großes zu bewegen. Denn in jeder Situation, die dich heute erwartet, ist Jesus schon drin.

Lebe deinen Traum!
Ich will dich heute dazu ermutigen, deine Bestimmung neu zu entdecken und deine Träume wahr werden zu lassen. Wir sind nicht dazu bestimmt, unsere Träume nur zu träumen, sondern dazu, sie zu leben! Egal, wie groß, deine Vision scheinen mag, egal, wie schwach, wie unfähig du dich fühlst, sie zu meistern, kannst du sie doch wahr werden lassen. Denn du hast Gott im Rücken! Wenn du einen Traum oder einen Wunsch hast und du weißt, dass er von Gott kommt, dann stürz dich ins Abenteuer! Lass ihn Wirklichkeit werden! Dann musst du dir nicht mehr länger Gedanken darüber machen, ob du alles hast, um ihn in Erfüllung gehen zu lasssen. You got it all! Gott hätte dir nicht Träume in dein Herz gelegt, wenn er dir nicht schon alles gegeben hätte, um sie zu realisieren. Bist du bereit für dein Abenteuer?

Be blessed
Manuel


Bildquelle: https://instaliga.com/jesuscentric

Kommentare

Das könnte dich auch interessieren

Hoffnungsträger

Der Moment, wenn nichts mehr geht (TDW 41/2018)

Zur Freiheit berufen (TDW 39/2018)