Worth it

Lesedauer: 6min

Der König der Könige steht hinter dir, vor dir liegt die Welt

"Du hast noch nie einem Menschen in die Augen geschaut, der für Gott nicht von Bedeutung ist." - Bill Hybels
Du trägst Gottes Fingerabdruck. Du bist wundervoll gemacht. Und egal wie klein du dich fühlst, er hat einen genialen Plan für dich. Gott hat Großes mit deinem Leben vor. Gott will Geschichte mit dir schreiben. Klingt utopisch? Ist es auch. Und trotzdem wahr.

Hey du,
noch bevor die Scheinwerfer im Kreissaal für dich aufleuchteten, hat Gott schon Fähigkeiten und Talente in dich reingelegt. Er gab dir eine starke Leidenschaft und Kreativität und hat dich in ein Umfeld gesetzt, wo du aufblühen kannst, wo du viele verrückte Ideen umsetzten kannst und durchstarten kannst. Denn als Gott den ersten Menschen geschaffen hat, da sagte er: "Es ist sehr gut." Und wenn er sehr gut sagt mein er sehr gut. Nicht nur ein klein wenig gut, hab gut oder naja! Nein, ein "Stiftung-Warentest. Sehr-Gut". Amtlich geprüft von höchster Stelle. Oder mit anderen Worten: Wow! Umwerfender oberhammergalaktischer Wahnsinn! Dieses Wort erschallt jeden Tag über dein Leben. "Von ganzem Herzen freut er sich über euch." (Zefanja 3, 17). Wow!

Das Peperoni-Projekt
Früher hab ich auf dem Hof von meiner Oma immer geholfen die Peperonis zu pflanzen oder die Zwiebel zu stecken. Und jedes Mal, wenn ich diese kleinen, harten Körner sah kam mir diese Frage: "Schau mal Oma. Diese Samen sind klein, braun und tot. Auf jeden Fall sehen sie so aus. Hast du das Gefühl, dass daraus mal was wird?" "Probier es aus, totgesagte leben länger." Also legte ich die Samen in die Erde und bedeckte sie. Und siehe da, einige Wochen später keimten die Samen, die Pflanzen gediehen.
Wenn ich mich heute daran erinnere, erinnert mich die Peperoni an unser Leben. Im Peperonisamen - auch wenn er zerkrümelt ist - ist alles enthalten, was es braucht, dass daraus eine Peperoni wird. Ob du nun bewusst oder unbewusst auf dem "Abstellgleis" stehst und das Gefühl hast, dass Gott dich aufgrund deiner Fehler, deiner Schwächen oder deiner Vergangenheit nicht mehr braucht - Gott hat am Anfang alles in dich hineingelegt, was du brauchst um zu dem Mann oder der Frau zu werden, den/die Gott sich ausgedacht hat und gebrauchen möchte. Gott einen Plan für dich, er hat Träume und Wünsche in dich hineingelegt und er hat dich mit all dem ausgestattet, um sie wahrwerden zu lassen. Glaub mir. You got it all!
Du musst niemand anderes werden außer du selbst.
Am Ende wird Gott uns nicht fragen, warum wir nicht das Leben von jemand anderem geführt haben. Er wird uns fragen, warum wir nicht unser Leben gelebt haben, unsere Bestimmung, seinen Plan. "Gott hat etwas aus uns gemacht: Wir sind sein Werk, durch Jesus Christus neu geschaffen, um Gutes zu tun. Damit erfüllen wir nur, was Gott schon m Voraus für uns vorbereitet hat: Wunderbares zu tun." (Epheser 2,10)

Du trägst Gottes Fingerabdruck

Wir haben uns nicht selber erschaffen. Unser Leben ist nicht unser eigenes Projekt. Wir sind Gottes Projekt. Gott hat sich uns ausgedacht, und er kennt seine liebevollen Pläne. Er hat einen Plan für unser Leben, ein Ziel und eine Bestimmung, auch über den Tod hinaus. Er will, dass unser Leben richtig steil geht und wir gemeinsam mit ihm durchstarten. Dass wir die Welt rocken und Großes reißen. Ich kann das nicht, aber er kann. Und wenn er in mir lebt, dann macht er mich zu einem neuen Menschen. Einem Königskind. Und ich mein, wenn nicht ein Prinz oder eine Prinzessin, wer kann dann?
Der König der Könige steht hinter dir, vor dir liegt die Welt.
Lasst uns was bewegen! Ja, ich denke manchmal über den Rand, ich gehe neue Wege und manchmal stecke ich vielleicht ein bisschen zu voll mit Aktionismus. Aber das bin ich. Gott liebt mich, so wie ich bin. Und das rockt!

Deine Persönlichkeit ist einmalig  
Bitte denke nicht, dass du ein völlig anderer Mensch werden musst, wenn du geistlich wachsen willst. Gott wirft dein Rohmaterial nicht weg, er gibt dir eine neue Form. Bevor Paulus Jesus kennen lernte, war er ein hochintelligenter, leidenschaftlicher Hitzkopf, der Menschen verfolgte. Hinterher war er ein hochintelligenter, leidenschaftlicher Hitzkopf, der Menschen diente.
"Gott hat etwas aus uns gemacht: Wir sind sein Werk, durch Jesus Christus neu geschaffen, um Gutes zu tun. Damit erfüllen wir, was Gott schon im Voraus für uns vorbereitet hat: Wunderbares zu tun." (Epheser 2, 10)
Allein schon der Satz "Gott hat etwas aus uns gemacht..." (auf Neudeutsch übersetzt): "Schau dich an! Du bist eine krasse Nummer!" Gott hat etwas aus uns gemacht!

Lebe deinen Traum
Die reichsten Orte der Welt sind nicht die Börsen oder irgendein Ölfeld des Nahen Ostens. Geschweige denn eine Gold - oder Diamant-Mine in Südafrika. Ironischerweise sind es die Friedhöfe. In diesen Gräbern liegen Millionen von Träumen und Ideen, die nie umgesetzt wurden. Da liegen Bücher begraben, die nie geschrieben wurden, Geschäftsideen, die nie verwirklicht und Freundschaften, die nie geschlossen wurden. Es ist so schade, welch unglaublicher Wert an Potential in diesen Gräbern liegt. Zum Glück wird das nicht deine oder meine Geschichte sein!
Als David Löwen und Bären in die ewigen Jagdgründe schickte, war er sich nicht bewusst, dass Königsblut durch seine Adern fließt. Er konnte sich in seinem wolligen Umfeld in der Kunst des Schafeverteidigens üben. Später war er ein Verteidiger für Menschen. Was für eine Karriere! Als ich Jungscharstunden organisierte, war mir in keinster Weise bewusst, dass ich ein visionärer Mensch bin, der etwas aufbauen und führen kann. Als ich in der Schule Aufsätze schrieb, war mir in keinster Weise bewusst, dass in mir ein kleiner Charles Spurgeon steckt, der wie ein Himmelsmeister schreiben kann.
"Aber Gott hatte mich in seiner Gnade schon vor meiner Geburt dazu bestimmte ihm einmal zu dienen. Als die Zeit dafür gekommen war." (Galater 1, 15)

Steh auf und Glaube an dich
Das Volk Gottes hatte auch große Träume. Doch die Angst vor den übermächtigen Nachbarvölkern ließ sie schnell zerplatzen. Sie fühlten sich armselig, talentfrei und neben den Schuhen. Gott musste ihnen in seiner Geduld immer wieder ihr Potenzial aufzeigen. Damit hat er zum Glück bis heute bei dir und mir nicht aufgehört.
Wir Christen sind manchmal ziemlich kurios drauf. Wir Christen lieben Perfektion. Bloß keinen Fehler machen. Nur nicht zugeben, dass man das gerade nicht verstanden hat. Nur nicht offenlegen, dass man gerade zweifelt. Immer schön die Fassade aufrechterhalten - perfekt sein. Oder wenigstens perfekt scheinen. Bloß nicht zugeben, dass man einen Fehler gemacht hat ... man könnte ja vom Weg abgekommen sein. Sonntag das Schauspiel. Am Montag das Bewusstwerden einer Illusion. Einer Illusion von Perfektion. Am Sonntag hören wir in der Predigt "Gott liebt dich!" und am Montag scrollen wir über Instagram und Facebook und bekommen Minderwertigkeitskomplexe. What?
So viele Christen haben permanent Angst, den Erwartungen nicht gerecht werden zu können, sind gefangen in Zweifeln, Ängsten und Minderwertigkeitskomplexen. Und irgendwie sind wir alle im gleichen Boot. Wir sind alle unqualifiziert. Vielleicht ist aber gerade die Erkenntnis darüber, dass wir unqualifiziert sind, der Grund für das Streben nach Perfektion. Wir machen uns Druck. Druck der uns selbst zu erdrücken scheint. Dabei ist Perfektion gerade das Ziel, welches Jesus Christus für uns erreichen musste, weil wir es selbst niemals erreichen werden.
Lass mich an dieser Stelle eines klarstellen: Von Gott kommt der Druck nie! Er will mit uns durchstarten und Großes reißen. Aber er wird uns auch nie mehr auferlegen, als wir tragen können. Den rest wird er für uns tragen. Ist es nicht an der Zeit aufzustehen und an uns zu glauben? Und vor allem, an Gott zu glauben?

Du bist stärker als du denkst
Vor einer Zeit hat mir Gott das in einem richtig coolen Bild klargemacht: "Wenn du ins Fitnesscenter gehst, wird niemand von dir erwarten, dass du zu Beginn 200 kg stemmst. Falls du es tun würdest, hättest du wahrscheinlich einen Muskelriss und würdest für lange Zeit gar nichts mehr heben außer der Arztrechnung. Nein, wenn du ins Fitnesscenter hineinspazierst, drückst du am Anfang 40 kg. Danach erhöhst du auf 45 kg, dann auf 50 kg. Jedes Mal, wenn du frisch geduscht aus dem Fitnesscenter stolzierst, hast du keinen Muskelfaserriss, sondern bloß Muskelkater. Muskelkater bedeutet: Du gehst an die Grenzen deiner Möglichkeiten. Aber 200 kg würden bedeuten: Muskelfaserriss, Game over, aus die Maus und tschüss!"
Ich mag Gottes Art, mir seine Sichtweise zu erklären. Einfach, klar, pragmatisch. Am folgenden Tag sprach er weiter: "Sohnemann, es ist alles in dir drin, was du für das nächste Level benötigst, um deine Geschichte zu schreiben." Das Gleiche gilt für dich: Es ist alles in dir drin für das nächste Level! Gott überfordert dich nicht - er verursacht höchstens ein bisschen Muskelkater. Aber mit Katern wirst du allemal fertig. Gott bringt dich an die Grenze deiner Möglichkeiten, aber niemals über die Kante hinaus. In l. Korinther 10, 13 sagt die Bibel: "Vergesst nicht, dass die Prüfungen, die ihr erlebt, die gleichen sind, vor denen alle Menschen stehen. Doch Gott ist treu. Er wird die Prüfung nicht so stark werden lassen, dass ihr nicht mehr widerstehen könnt. Wenn ihr auf die Probe gestellt werdet, wird er euch eine Möglichkeit zeigen, trotzdem standzuhalten." (l. Korinther 10,13)
Starke Worte, oder? Du kannst überwinden. Löse dich von dem Druck, wo immer er in deinem Leben auch herkommt. Schieß ihn auf den Mond. Er ist Käse. Er hat es nicht verdient, dass du dich auch nur noch eine Sekunde mit ihm beschäftigst. Denn er kommt nicht von Gott. Nie. Gott überfordert dich nicht, er verursacht höchstens ein wenig Muskelkater. Und der sorgt für Mukis.

Denke positiv über dich
Wie du dich siehst, wie du über dich fühlst, wirkt sich in großem Ausmaß auf dein Leben aus. Deshalb: Fang an, dich zu sehen, wie Gott dich sieht. Erkenne, was Gott für dich fühlt. Ein explosives Feuerwerk voller positiver Raketen-Emotionen! Dein Wert ist nicht abhängig von deiner Performance. Dein Wert findet sich darin, dass du ein von Gott erschaffenes Kracher-Wunder-Kind bist! Atme seine Liebe wie die frische Herbstluft, wenn du morgens das Fenster öffnest, und du wirst sehen: Der Mief verschwindet. Jeden Morgen neu.
"Unsere Gefühle kommen und gehen, aber Gottes Liebe bleibt ewig." Wilhelm Busch
Leider fühlen wir uns oft alles andere als geliebt, sondern schwach, hässlich, langsam, ungeliebt... Aber ich will dich heute challengen: Sieh dich so, wie Gott dich sieht. Hab den Mut, dich vor den Spiegel zu stellen und dich so zu betrachten, wie du wirklich bist, ohne den Ablenkungen des Alltags. Und dann freu dich über Ecken und Kanten, denn kantenlos rund ist langweilig, dreht sich immer im Kreis und kommt nicht vorwärts. Denn wenn wir anfangen in uns den Menschen zu sehen, den Gott in uns geschaffen hat, dann werden wir auch mehr und mehr zu diesem Menschen werden.
Proklamiere über deinem Leben die Liebe Gottes. Ich weiß, dass Gott immer auf dem Thron ist. Er hat die komplette Kontrolle über mein Leben, weil ich ihm das Steuer gegeben habe. Er hat gesagt, dass seine Pläne für mich gut und keinesfalls böse sind. Ich lebe diesen Tag nicht niedergeschlagen, deprimiert oder mit dem Fokus auf die Sachen, die ich nicht habe. Ich ändere meine Perspektive. Danke Gott, dass ich am Leben bin. Danke Gott, dass ich atmen darf. Danke Gott, dass ich gesund bin. Danke Gott, für meine Familie. Danke Gott, dass ich wunderbar gemacht bin.
"Richtet also eure Gedanken nach oben und nicht auf die irdischen Dinge!" (Kolosser 3, 2)

Sei die Person die du bist
Um mit der Peperoni-Geschichte vom Anfang zu schließen: Gott hat alles in dich hineingelegt, was nötig ist, um zu der Frau, zu dem Mann zu werden, die er sich ausgedacht hat. Den er in dir sieht. Gleichzeitig brauchen wir Mut, uns anzunehmen. Wir brauchen majestätisches Denken, die Energie vom Geist Gottes und eine gesunde Portion Stolz! Ich will dich heute herausfordern: Umarme dich, wie Gott dich gemacht hat.
"Der dich gemacht hat, weiß auch, was er mit dir machen will." (Augustinus)
So viele Menschen - und dazu gehöre auch ich des Öfteren - können die Fakten, wie wir sind, nicht umarmen. Weil wir immer jemand anders sein möchten, der wir aber nicht sind und nie sein werden. Deshalb wünsche ich dir und mir den Mut, ein für alle Mal vor den Spiegel zu stehen und zu sagen: So wie ich bin, stehe ich auf und rocke!
Ich will dir heute sagen: Denk nicht so viel darüber nach, wer für oder gegen dich ist. Verwende lieber all deine Sorgen darauf, dass Gott für dich ist!

You are worth it
"Wage große Dinge für Gott, dann wird Gott große Dinge tun." - William Carey
Eines ist mir seit meinem 16. Lebensjahr bewusst: Den Träumern und Visionären gehört die Welt. Da sind so viele Stunden, die ich vor dem Einschlafen damit verbracht habe, davon zu träumen und mir vorzustellen, wie Gott durch mich die Welt verändern könnte. Aber im Alltag stieß ich immer wieder an Grenzen. Ich schaffte es einfach nicht. Ich scheiterte. Dabei stellte ich immer wieder fest: Ich bin ich nur einer von vielen, denen es so geht. Obwohl eine große Anzahl Jugendlicher in unserer Generation unter ihren Umständen litt, hatte dennoch niemand den Mut, etwas Neues zu beginnen. Das musste sich ändern!
Ich wagte etwas Großes für Gott. Ich startete diesen Blog. Und es dauerte nicht lange, bis Gott anfing, durch uns als Community große Dinge zu bewirken. Der eigentliche Schlüssel zum Erfolg ist Mut. Unsere Träume und Ziele können wir nur umsetzen, wenn wir aufstehen, unsere Komfortzone verlassen und mutige Schritte wagen. Möge Mut eines der Markenzeichen deines Lebens werden, denn du bist es wert!
Gott hat Großes mit dir vor. Er will Geschichte mit dir schreiben. Er hat einen wunderbaren Plan für dein Leben. Er will mit dir steil gehen. Durchstarten. Er hätte dir nicht Träume in dein Herz gelegt, wenn er dir nicht schon alles gegeben hätte, um sie zu realisieren. Du trägst seinen Fingerabdruck. Lasst uns über den Rand denken, lasst uns mutig Schritte gehen, neue Wege entdecken und voller Energie durchstarten. So wie ich bin stehe ich auf und rocke! Der König der Könige steht hinter mir, vor mir liegt die Welt.

Be blessed
Manuel



Bildquelle: http://ligaviewer.com/youversion

Kommentare

Das könnte dich auch interessieren

Chill mal deine Basis

M E H R von Ihm (TDW 21/2018)

Fight your fears (TDW 22/2018)